Dienstag, 17. Januar 2017

Warmes und Buntes,

gewebt, gestrickt und gehäkelt, passend zum aktuellen Winterwetter gibt es heute wie letzte Woche angekündigt auf meiner Flohmarktseite. Das ist nur eine kleine Auswahl. Schaut mal rüber, vielleicht ist ja was für euch dabei.





Freitag, 13. Januar 2017

Flohmarkt Gestricktes / Gewebtes / Gehäkeltes

Am Dienstag gehts wieder weiter mit meinem Flohmarkt. Diesmal stelle ich Jacken, Pullover, Taschen, Schals, Tücher usw. ein, die ich gewebt, gehäkelt und für mich gestrickt habe.

Hier ein paar Beispiele:














Die allermeisten Sachen sind sehr selten, manche nur ein bis zweimal getragen, weil ich einfach viel zu viel habe. Aus manchen Sachen bin ich auch "rausgewachsen", ich hab leider in letzter Zeit so einiges zugelegt. Dazu kommt, dass ich in dem Alter bin, in dem einem wollige Kleidung viel zu warm ist. Selbst bei 10° Minus draußen springe ich manchmal nur im T-Shirt durch die Wohnung.

Weil die Sachen zum rumliegen wirklich viel zu schade sind, es steckt viel Zeit, Herzblut und edles Material drin, werde ich sie hier über den Blog zu sehr günstigen Preisen verkaufen, oft sind es nicht mal die Materialkosten.

Bei Interesse schaut doch nächste Woche mal vorbei, ich würde mich freuen.

Euch allen ein schönes Wochenende. Hoffentlich wird das Wetter nicht ganz so schlimm wie angekündigt. Im Moment hat sich der Wind etwas gelegt, nachdem er mich die halbe Nacht wachgehalten hat. Aber es soll ja noch dicker kommen, vor allem viel Schnee im Allgäu. Von mir aus könnte das ganze Theater schon vorbei sein, ich hätte nix gegen Frühling oder so...

Donnerstag, 12. Januar 2017

Bridget

Der Arbeitstitel für diese Tasche war "Mehlsackbüdel" oder "Bürobüdel", da sie für's Boro gemacht und nach dem Adventskalendertaschenschnitt "Packs ein" von Farbenmix (der wohl ursprünglich auch "Büdel) heissen sollte) entstanden ist.


Bridget heisst sie nun, weil sie mich beim Nähen an den Rande des Wahnsinns getrieben hat. Ich weiß jetzt, dass ich mich von meiner Nähmaschine wohl trennen werde. Und ich weiß jetzt auch wieso Farbenmix ausdrücklich von Verstärkungen abgeraten hat. Ich habe nämlich verstärkt und zwar kräftig. Weil ich eine Tasche mit so richtig Stand haben wollte. Und sie steht jetzt auch, sogar ohne Füllung.Welche Kämpfe ich dabei mit der Maschine ausfechten musste, verschweige ich hier, denn sonst reg ich mich gleich wieder auf.



Den Taschenschnitt habe ich um 10 % verkleinert, weil sir dann aber etwas zu niedrig war, habe ich oben den Besatz aus Jeans angenäht. Auch innen habe ich den oberen Streifen (also den Tunnelzug) aus Jeans genäht (und beides kräftig verstärkt, mir tun heute noch die Hände woh vom Kordel reinpfriemeln). Auf der einen Außenseite ist eine Jeanspopotasche und ein (sehr verbrauchtes) Jeanslabel. Die Erweiterung nach oben habe ich weggelassen, weil es ja eine Bürotasche und kein Shopper ist.



Auf der vorderen Front habe ich (falls ich mal vergessen sollte, wo ich hin muss) die Koordinaten von meiner Arbeitsstätte aufgeplottet. Ich wollte unbedingt den Mehlsack, den ich 2015 bei der tollen Adventskalenderaktion von Miesi ergattert habe, wirken lassen und darum ist der Plott die einzige Verzierung.



Innen ist ein dunkelblau gestreifter Stoff, der Boden wieder Jeans, die gleiche Popotasche wie außen und eine große Reissverschluss-Tasche sowie ein Schlüsselfinder.



Den Träger wollte ich eigentlich aus dem gleichen Jeansgurtband wie den Umhängeträger machen, aber das Gurtband ist mir um 12 cm verronnen. Also habe ich Jeansträger genäht und beidseitig mit dunkelblauen Lederstreifen verstärkt. Das Aufnähen auf die Tasche selber war die Hölle, ich habe geschwitzt, geflucht, stopp - das wollte ich ja nicht nochmal hochholen.



Fazit: die Tasche gefällt mir, sie ist praktisch, es passt super war rein und auch meine Trinkflasche und mein Handtaschenorganizer machen sich optisch und materialtechnisch echt gut als Partner.



Ich freu mich, dass ich von dem Mehlsack noch was habe und nun begebe ich mich auf die Suche nach einer anderen Nähmaschine. Ins Auge gefasst habe ich die Bernina B530 - hat mit dieser Maschine zufällig jemand Erfahrungen! Mir geht es vor allem ums Nähen von groben Materialien, Leder, übernähen von dicken Nähten, bzw mehreren Lagen etc. Nicht so extreme Sachen näht meine Elna (Excellence 730) echt gut, vor allem kann sie gut mit elastischen Stoffen. Aber das Grobe - da zickt sie gerne mal rum. Ober hat jemand einen Tipp für eine andere Maschine, die das gut packt?

Mein erstes Nähprojekt 2017 verlinke ich natürlich bei RUMS, bei Taschen und Täschchen und beim Mount Denim (den es zum Glück auch 2017 wieder gibt). Bei den nächsten Projekten darf es dann von mir aus gerne etwas geschmeidiger weitergehen ;-)






Donnerstag, 22. Dezember 2016

Dies und das

Gerade noch pünktlich ist mal wieder was Gestricktes fertig geworden. Ein Weihnachtsgeschenk für den einjährigen Sohn eines guten Freundes.

Ich hab mir ein Herz genommen und mich endlich an den Pullunder Milo getraut, der seit Jahren in meiner Ravelry-Bibliothek schlummert. Hat sich so kompliziert gelesen die Anleitung ;-)


Dabei war es ganz einfach. An einem Stück gestrickt, keine Nähte, nur zwei Fäden vernähen - perfekt. Das Garn hab ich selbst gefärbt und ich finde die entstandenen Streifen total klasse. Es ist Merinowolle superwash und ich habe genau die 100 g / 200 m verbraucht.



Jetzt muss er nur noch passen, ich hoffe das Beste.

Dann möchte ich noch eine Tasche zeigen, die ich für den Weihnachtsmarkt genäht habe. Außen aus alter Jeans, innen Naturleinen mit weißen Tupfen. Und der Hingucker ist die Klappe aus selbstgewebtem (und gefärbtem und gesponnenem) Stoff.






Hinten habe ich eine Reißverschlusstasche eingenäht und innen fungiert eine Jeanspopotasche als Handytasche.


 


Mir gefällt gerade auf, dass die Bilder, die ich gerade geschossen habe, irgendwie nach Herbst oder Frühling und nicht nach Weihnachten aussehen. Wird wohl nix mit Schnee und Winter an Weihnachten.

Auch gibt es hier heuer keinen Christbaum, nur ein dreieckiges Holzgestell mit Lichterkette. Das Kind motzt, ich find es ganz klasse. Mir tut es immer leid, dass ein Baum für die paar Tage gefällt und dann weggeschmissen wird.

Bedanken möchte ich mich für die vielen Kommentare und den Austausch hier im Blog. Es freut mich sehr, dass mir immer noch so viele "wollige" Leserinnen folgen und in der Zwischenzeit auch einige "stoffige" Leserinnen hier sind. Und ganz besonders danken möchte ich Cornelia für ihren begeisterten Kommentar zu meiner Adventskalendertasche. Ich war sehr berührt, danke dir.

Euch allen wünsche ich gesegnete Weihnachten. Ein Fest ohne Stress, Hektik, Ärger und Streit, sondern friedliche, fröhliche, gemütliche und harmonische Tage.


Donnerstag, 15. Dezember 2016

I'm late

mit meiner Adventskalendertasche und mit meinem RUMS-Beitrag. Aber besser spät als gar nicht ;-)

Zum ersten Mal habe ich heuer beim Adventskalendernähen von Farbenmix mitgemacht. Ich war ja so gespannt. Bis Tag 7 lief es auch einwandfrei, aber dann kamen mir die Weihnachtsmarktvorbereitungen dazwischen und bis Tag 13 ging nichts mehr. Eigentlich hatte ich in der Zwischenzeit dann auch die Lust verloren, aber als ich die unglaublich vielen fertigen tollen Adventskalendertaschen dann bei Farbenmix gesehen habe, hab ich mich gestern den ganzen Nachmittag an die Nähmaschine gesetzt und nachgezogen.

Voila, hier ist mein Herbstblätterbüdel:





Groß ist er geworden, richtig groß. Für den unteren Teil habe ich einen braunen Möbelstoff verwendet, die Bodenplatte ist aus dunkelbraunem Snappap. Der Obere Stoff ist vom Möbelschweden und das Innenfutter naturfarbenes Leinen. Als Verzierung habe ich ein Blatt vom Reststoff ausgeschnitten und aufappliziert.




Der Ösenteil ist aus echtem Leder und ich hab das Ganze mit zwei beplotteten und umnähten Snappap-Blättern etwas aufgehübscht.




Innen habe ich entgegen der Anleitung auf der hinteren Seite eine Reißverschlusstasche eingenäht





und gegenüberliegend wieder ein aufappliziertes Blatt als Handy- bzw. Einstecktasche.




Die Henkel sind olivfarbener Autogurt, angenäht habe ich sie mit dem gleichen Leder wie den Ösenpart.

Ich bin echt begeistert von dem Schnitt und werde definitiv noch eine Tasche nähen.




Herzlichen Dank an das Farbenmixteam für die Mühe und die tolle Anleitung.

Verlinkt wird jetzt noch bei RUMS und natürlich bei Farbenmix.

Freitag, 9. Dezember 2016

Habe fertig,

fix und fertig sogar.

Wie jedes Jahr kam der Termin für den Weihnachtsmarkt total überraschend und in letzter Minute auf mich zu. Waaas, nur noch 3 Wochen? Ran an die Maschine. Wie so viele andere hab Täschchen produziert. Nach eigenem Schnitt und von der Größe so, dass sie sehr praktisch als Handtaschenorganizer verwendet werden.

Und ich hab mit Materialien gespielt, normaler Stoff war mir zu simpel. Sieht dann so aus:

die ganze Kollektion komplett aus SnapPap, innen verschiedene Baumwollstoffe als Futter.






Dann gibt es noch zwei Täschchen aus Kork bzw. Kork mit SnapPap




Hier habe ich dehnbare Stoffe mit Vlieseline verstärkt und auch mit SnapPap kombiniert







Dieser Organizer ist etwas aufwendiger mit separater RV-Tasche vorne. Der Stoff obenrum ist eigentlich ein Tischläufer von De...ot, mir gefiel das Karo so gut.



Und noch zwei besondere Täschchen zum Schluß. Erstens aus einem handgesponnenen und handgewebtem Schal, den ich vor dem Zerschneiden ebenfalls mit Vlies bebügelt habe.



Und das hier ist original Harris-Tweed, den ich aufwendig in einen Patchworkstoff verarbeitet und dann für das Täschchen wieder zerschnitten habe. Was für ein Aufwand, ich hab noch 3 zugeschnittene da liegen, aber die schaffe ich nicht mehr. Der Boden hier ist aus echtem Leder, Harris-Tweed ist ja ein edles Material, da muss auch der Boden besonders sein.




Den Rest zeige ich dann ein anderes Mal, da werde ich Fotos vom Stand machen. Ich hab noch mehrere große Taschen und Jeansrecycling-Accessoires. Auch heuer bin ich wieder mit meiner Schwester und ihrer Buntwäsche gemeinsam am Stand, das wird sicher wieder sehr lustig werden. Falls mich jemand besuchen möchte, Umweltstation in Legau, Samstag von 16.00 - 22.00 Uhr und Sonntag von 11.00 - 20.00 Uhr. Wir würden uns freuen ;-)

Ich wünsch euch ein tolles Wochenende.