Montag, 10. Januar 2011

Pullunder mit Kuschelkragen

Ein drittes Ufo wurde vollendet - ganz unten im Strickkorb lag ein komplett fertig gestrickter Pullunder aus grauer Naturwolle von der Wollmaus. Ein schlichtes 4 rechts / 1 links Muster, sogar die Armausschnitte waren schon umhäkelt, nur der Kragen fehlte noch. Im Herbst 2009 gestrickt und dann total vergessen.

Umso mehr habe ich mich jetzt über diesen Fund gefreut, denn nachdem ich so gut wie nicht mehr stricken kann, ist so etwas für mich eine Kostbarkeit.

Also habe ich diese Batts kardiert:





diesen megadicken Single gesponnen:





und damit in mühevoller Kleinarbeit (täglich so ca. 4 Reihen) dem Pullunder einen weiten Rollkragen verpasst:






Ein bißchen weit ist er mir inzwischen, aber er wärmt schön und ich werde ihn die nächsten Tage dann mal ins Büro ausführen.


Und wie man im Hintergrund erkennen kann ist ins Wollzimmer nun ein Sofa eingezogen und Vorhänge gibt es auch. So langsam wird es gemütlich.

Kommentare:

  1. GHallo Melanie,
    Tolle Idee, den Pullunder mit einem Rollkragen auszustatten. Sieht irgendwie cool aus.

    Ich könnte Dir übrigens die Kammzüge aus Deinem vorletzten Post so wegklauen.

    liebe Grüße
    Heike

    P.S. bin schon ganz gespannt, was ich wieder für Dich "zaubern" darf.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Melanie, Pullunder sind und bleiben einfach genial! Die Kammzüge mit BFL, Neuseeland-Lamm, Merino, Seacell, Milchseide, Maulbeerseide sind wunderschön. Mir geht's wie Heike - verkaufst Du auch Garne?
    Hab' sehr lieben Dank für die netten Worte zu Emilys Kuscheldecke, ich hab' mich wirklich sehr darüber gefreut.
    Liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen