Dienstag, 17. Mai 2011

Kein Glück

... hab ich zur Zeit mit meiner Weberei. Das ist jetzt schon das zweite Stück das ich entnervt nach der Hälfte vom Rahmen geschnitten habe.




Die Kette war reine Seide und ich hab die Kettenspannung trotz größter Mühe nicht in den Griff bekommen. Die Kette wurde immer länger und länger, obwohl das Gewebe wuchs habe ich immer nur am Warenbaum weitergedreht um die Spannung zu halten. Trotzdem waren im mittleren Teil zwei viel längere Fäden,  keine Ahnung wo die herkamen und so entstanden auch ein paar Webfehler. Und das Garn hätte auch nicht gereicht, ich habe jetzt 60 cm runtergeschnitten und war bei der Hälfte vom Garn. Ich wollte einen Cowl machen und dazu hätte ich mindestens 140 cm Endlänge benötigt.

Schade um das Garn, irgendwie hatte ich für die Weberei schon mal ein besseres Händchen. Aus reiner Seide ziehe ich aber ganz sicher nie wieder eine Kette auf.

Kinderlachen (bzw. in diesem Fall eher Weinen)

Kommentare:

  1. Aber es sind wunderschöne Farben!
    Lg
    Sara

    AntwortenLöschen
  2. das ist ja traurig, wo doch die Farben so schön sind...

    Liebe Grüsse
    Heike

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Liesl,

    leider längt reine Seide gern aus. Ich habe so einen Effekt auch schon beim Stricken erlebt und seitdem nicht wieder mit reinem Seidengarn gestrickt.

    Die Farben finde ich auch wunderschön!! Jetzt hast du ein wunderschönes kleines Tischset (?). "Versucht macht kluch" :o) , beim nächsten Mal hast du sicher mehr Glück.

    Viele Grüße,

    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Urgs... den Frust kenne ich auch.
    Aber.. auch wenn es grad ärgerlich ist: Dein Garn ist wunderschön (auch wenn rosa drin ist *gg). Leg es einfach zur Seite, ärgere dich nicht darüber.
    Dafür ist der Tag doch viel zu schade!! :)
    Vielleicht schnupperst du mal wieder an Seifen.
    ODER ich müsste dir eine Lindenblüten-Mango-Seife schicken... dann grinst du evtl genauso wie ich ;)
    Sonnige Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen