Donnerstag, 29. September 2011

Man kann

... Babysatinangorafasern spinnen, richtig gut sogar.




Das sind sooo schöne Melangetöne die da entstehen und ich weiß genau, ob ich gerade Paulchen, den großen Faxe oder Mary zwischen den Fingern habe. Ungefähr ein Fünftel der vorhandenen Menge hab ich versponnen und ich bin schwer am Grübeln, ob ich es zweifach mit sich selbst oder mit Laceseide verzwirne.

Und hier die gesamte erste Ausbeute:



Ansonsten gibt es nichts zu zeigen, der "bunte Oktober" beschäftigt mich voll und ganz. Langsam aber stetig wachsen die Kammzugberge in gewaltige Höhen und es ist eine überwältigende Farbpracht. Vielleicht gibt es morgen ein paar Fotos als Appetithäppchen ;-)

Kommentare:

  1. Ist das schöne Wolle. Da erfüllt einen das Spinnen an sich schon mit tiefer Freude. Ich beneide Dich ein wenig...
    LG und ein schönes Wochenende - ich bin ja schon sooo gespannt auf die Kammzüge!
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja ein schönes Garn - die Farbschattierungen sind wirklich schön.Schon witzig, wenn man seine eigenen Haustiere verspinnt :-)

    AntwortenLöschen
  3. Melanie, das sieht ja wieder wunderschön aus. Bin schon gespannt, was du daraus stricken oder weben wirst.
    Liebe Grüße UTEnsilien

    AntwortenLöschen