Donnerstag, 30. Juni 2011

Auch ich bin

... wollsüchtig (liebe Grüße an Frau Minibaum).

Im Urlaub habe ich bei der Wollsucht ziemlich zugeschlagen und an einem Wollegeschäft in Husum kam ich natürlich auch nicht vorbei:

4 x Drops Delight, in der Mitte 1 Jawoll Magic Farbverlaufsknäuel, vorne 4 x Drops Kid Silk

4 x Mille Colori - die waren reduziert :-)

4 Knäuel Noro Aya - bereits verwebt

MeriSock handpainted von Punta Yarns
Mit den Nordspinnern von Petzis Spinnforum habe ich mich auch getroffen und von Astrid diese wunderbaren Norsk Spaelsau-Fasern bekommen, wunderschön kardiert und watteweich:


Nochmals vielen Dank dafür Astrid.

Dienstag, 28. Juni 2011

Die Decke wächst

... langsam aber stetig.

Mein Ripple Blanket Mare ist im Urlaub ein ganzes Stück größer geworden. Immerhin 53 cm sind schon geschafft, das ist mehr als ein Viertel. An manchen Tagen ging es ganz gut mit dem Häkeln, an anderen Tagen ging gar nix. Aber das wird schon ;-)




Mir gefallen die Farben, auch wenn die Garne nicht ganz gleichmäßig durchgefärbt sind. Dadurch sieht das aber ein bißchen lebendinger aus. Wenn mich der Webvirus nicht gerade so im Griff hätte, wäre ich inzwischen schon etwas weiter.

Montag, 27. Juni 2011

Einzelkinder

Zuallererst vielen vielen Dank für eure zahlreichen Kommentare zu meinem Schal, ich freu mich sehr, dass er euch auch so gut gefällt.

Heute gibt es "Einzelkinder". Das sind Kammzüge, die bisher nicht ins Lädele kamen weil sie leichter sind als bei mir üblich, Kammzüge bei denen sich Kunden kurzfristig umentschieden haben und die dann nicht gleich wieder eingestellt wurden und Kammzüge aus meinem Privatstashregal, das zur Zeit aus allen Nähten quillt. Darum habe ich schweren Herzens ein paar Kammzüge umsortiert ins Verkaufsregal.


Also mal eine kunterbunte Mischung ;-)

Samstag, 25. Juni 2011

Mein Tag am Meer

Vielen Dank für das nette Willkommen, ich hab mich sehr gefreut.

Heute habe ich eine laaange Bildergeschichte:

Schon vor dem Urlaub hat mich die Vorfreude aufs Meer überkommen und diese Freude habe ich versucht, in einem Schal umzusetzen. Ich hab mir den Strand vorgestellt, auf dem im Hintergrund das Strandgras wächst und angeschwemmtes Holz herumliegt, den Spülsaum mit seinen wunderbaren Dingen, die das Meer anspült. die Wellen, das blaue tiefe Wasser und den unendlich weiten Horizont.

Als erstes habe ich BFL, BFL mit Seide und Trilobal Nylon in den entsprechenden Farben im Kochtopf gefärbt. Dann wurden die Garne für die oben aufgeführten Abschnitte gesponnen:

Alle Garne zusammen



Strand
Spülsaum Wasser

Spülsaum Strand

Wellengarn

Das tiefe Wasser

Der Wolkenhimmel
Und dann hab ich die Garne zu einem sehr breiten, langen und warmen Schal verwebt:

Strand

Spülsaum

Wellen

Meer und Horizont

Wolkenhimmel
Am Strand von St. Peter-Ording noch ein Fotoshooting, ich bin stolz auf mein Werk:




Freitag, 24. Juni 2011

Wieder zuhause

Nach nur ;) 9 Stunden Fahrt sind wir heute mittag wieder heil und gesund zuhause angekommen. Kein Stau, ohne Stocken durch den Elbtunnel, was will man mehr.

Die Koffer sind schon fast ausgepackt, die im Urlaub gesponnene Wolle nimmt bereits ein Entspannungsbad und wenn ich vom Pony wieder zurück bin, gönne ich mir das auch. Zum Glück haben wir jetzt noch zwei freie Tage, bevor uns der Alltag wiederhat.

Hier noch ein paar Urlaubsbilder, ab morgen oder übermorgen wird es dann wieder wollig hier:

Auf zu neuen Ufern
Badevergnügen in der Nordsee

Strandwetter

Gewitterstimmung an der Ostsee

Das höchste Glück auf Erden

Eines meiner Urlaubshighlights

Strandgalopp - Freude pur



Wolllieferant im Westküstenpark

Charly aus dem Westküstenpark


Wie nicht zu übersehen ist, sind wir von St. Peter-Ording und der Halbinsel Eiderstedt mehr als begeistert und es ist schon fast beschlossene Sache, dass unser nächster Urlaub wieder dort verbracht wird.

Montag, 20. Juni 2011

So sieht das aus

... wenn man nach einem ausgiebigen Besuch bei der Wollsucht in Flensburg noch nach Glücksburg/Hornis an den Ostseestrand fährt:

Angestricksel für den Laceschal, den meine Tochter stricken will :-)
Ein bißchen Drops Delight, ein paar Strängelchen Drops Kid Silk, eine kleine Handvoll Noro-Garn zum Weben und ein Strang MeriSock von Punta Yarns in wunderschönen Meerestönen sind in die Einkaufstasche gewandert.

Wenn ich wieder zuhause bin, werde ich meine ganzen Rohwoll- und Garnzugänge (die mir ganz zufällig) über den Weg gelaufen sind fotografieren.




Vielen Dank auch für eure netten Kommentare zu den Vintage Roses. Obwohl ich gestern mit total liebem Besuch fast den ganzen Tag unterwegs war, ist der erste Strang Lavande fertig geworden. Ein Kuscheltraum mit wunderbarem Glanz, das macht richtig süchtig.




Samstag, 18. Juni 2011

Auch im Urlaub

... hat das Spinnrad keine Pause.

Ich wollte auch endlich mal Rosen verspinnen und hab mir von zuhause einen Kammzug "Vintage Roses" aus Alpaka mitgenommen:



Die zwei Stränge wiegen zusammen geschätzte 240 g (Waage gibt es hier in der Ferienwohnung nicht), die Lauflänge beträgt ca. 500 m. Die zarten Farben gefallen mir gut und durch die 2-fach Zwirnung gibt das vermutlich schöne weiche Farbübergänge.





Heute habe ich auf einem kleinen Schäferhof gewaschene und kardierte Rohwolle von den hiesigen Eiderstädten Schafen gekauft, erstaunlich weich und schneeweiß.

Aktuell habe ich den Lavande-Kammzug Baby Camel / Seide auf dem Rad. Er lässt sich hauchfein ausspinnen, macht sehr viel Freude und tröstet über den ersten Tag "Norddeutsches Wind- und Regenwetter" hinweg.


Montag, 13. Juni 2011

Morgens halb zehn

... auf der Halbinsel Eiderstedt.

Die Kühe schlafen



die Katzen schlafen:


die Pferde schlafen:


die Schafe schlafen:



nur die Spatzen, die sind immer aktiv:



Ein friedlicher Flecken Erde ist das hier, das gemächliche Tempo ist ansteckend und irgendwie könnte ich auch nur noch schlafen. Und das ist gut so  ;-)