Sonntag, 1. Januar 2012

Häschentuch

Am vorletzten Tag des inzwischen "alten" Jahres ist mein Häschentuch fertig geworden. Selten hat mich eine Strickerei so glücklich gemacht. Es war für mich ein ganz besonderes Gefühl, die zarten Fasern meiner innig geliebten Karnickelchen zu verarbeiten. Als ich die letzten Maschen abgekettet habe, hätte ich schreien können vor Freude, ich kann das nicht beschreiben.



Ich hab einen leicht abgewandelten Boneyard-Shawl gestrickt, d.h. längere Flügel und eine kleine Rüsche als Abschluss. Verbraucht hab ich genau die 75 Gramm, es sind 80 cm Garn übriggeblieben - Maßarbeit. Das Tuch hat eine Spannweite von 165 cm und ist 55 cm lang. Ich hätte nicht gedacht, dass ich aus diesem einzigen Wollknäuel so ein großes Tuch stricken kann.

Das Tuch lege ich fast nicht mehr ab, so herrlich ist es zu tragen. Es ist nicht nur kuschelweich und warm, man spürt es nicht, weil es so leicht ist. Und das Satinangoragarn hat weder beim Stricken noch jetzt beim Tragen gefusselt. Ich hab sogar probehalber mein einziges schwarzes Baumwollshirt angezogen - nichts, man sieht kein einziges Haar.

Hier noch ein paar Nahaufnahmen und meine lieben Faserspender:





Ich wünsche euch alle ein wundervolles und gesundes Jahr 2012, dass sich eure Wünsche und Erwartungen erfüllen, dass ihr eure Ziele erreicht und dass ihr am Jahresende ein paar Lachfältchen mehr habt ;-)

Kommentare:

  1. Dein Häschentuch sieht wirklich prächtig aus!
    Auch Dir noch ein kreatives neues Jahr!

    LG
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Melanie,
    ein gesundes und glückliches Neues Jahr wünsche ich Dir, auf dass Du weiterhin so schöne Dinge erschaffst. Bisher habe ich eher still bei Dir mitgelesen, aber für dieses Jahr hab ich mir mehr Aktivität im Bloggerland vorgenommen. Dein Tuch ist herrlich und das Maschenbild sieht toll aus. Gratuliere Dir zu diesem ganz herrlichen Schmuckstück.
    Liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  3. Wahnsinn! Das Tuch sieht so toll aus - da möchte ich am Liebsten mal in den Bildschirm greifen :)

    Dir auch ein wundervolles 2012

    Uta

    AntwortenLöschen
  4. Oha! Schal und Spender sehen ja oberkuschelig aus.
    Gutes neues Jahr!
    niki

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja total superklassewunderschön. Ich bin total beeindruckt.
    Lieben Gruß Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Sollte Schal und Hasi in meiner Greifweite sein, ich könnte mich nicht zurückhalten, ausgiebig zu kuscheln.
    LG Ate

    AntwortenLöschen
  7. Wooow! Ich bin ja nicht so ein Tuchfan, aber dieses hier verzückt sogar mich. Wirklich wunderschön!
    Dir ein gutes neues Jahr, viel Glück und vor allem ein gesundes Jahr.

    Ganz lieben Gruss
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Wunderwunderschön!!!

    Es ist, als könnte man vorm Bildschirm die Leichtigkeit des Tuches spüren, so wie Du es beschreibst.

    Liebe Neujahrsgrüsse
    Heike

    AntwortenLöschen
  9. Dir und den Ninis ein wunderschönes neues Jahr! Das Tuch ist soooo schön, mit dem schlichten Muster geradezu elegant! Irgendwann werde ich Churchills Unterwolle auch mal in dieser Art "verwandeln", aber erst muss ich die Nadeln wieder mal frei bekommen...

    Alles Gute dieser Welt wünscht
    Cornelia

    AntwortenLöschen
  10. Das Tuch ist toll, der edle Faserspender auch. Hätten wir nicht nächtens Füchse im Garten, ich wäre doch versucht, wieder Kaninchen haben zu wollen.
    LG
    Susanne
    Und ein schönes neues Jahr

    AntwortenLöschen
  11. Dein Häschentuch ist wirklich etwas Besonderes. Ich kann das gut nachvollziehen wie glücklich es macht, etwas von einem geliebten Haustier zu tragen! Und das Tuch sieht wirklich total kuschelig aus :-)

    Liebe Grüße
    von Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschön Melanie. Und vor allem, wenn der Wolllieferant noch im eigenen Haus ansäßig ist ;)
    Wirklich klasse, da kannst Du mächtig stolz drauf sein.
    Auch für Dich ein wundervolles und gesundes neues Jahr 2012.

    Viele Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  13. Melanie, das Häschentuch ist ein Traum, es sieht aus wie eine federleichte Wolke. ich glaube dir, dass du es nicht mehr ablegen möchtest.
    Liebe Grüße Ute

    AntwortenLöschen
  14. Warum sehe ich das erst jetzt? Wie konnte mir DAS entgehen?

    Wunderschöner Kuscheltraum!!! Auch wenn Du nicht stricken sollst, kann ich verstehen, dass Du eine Ausnahme machen musstes.
    Etwas so besonderes hat nicht Jeder!!!
    Wunderschön!!!!

    AntwortenLöschen