Donnerstag, 28. Juni 2012

Ein Top und nochmal ein Top

Aus dem Rotpinkorangerestegarn hab ich mir ein Top gestrickt, das ich total gerne mag. Ich hab eine Anleitung aus der aktuellen Sommer-Filati etwas abgewandelt:




Madeline wollte mir das Teil unbedingt "abstauben", aber natürlich ist es ihr viel zu groß. So hab ich einen im Topf gefärbten Tencelkammzug genommen

zu einem Singlegarn versponnen
und dann das Top in etwas kleiner gestrickt


Bin schon die ganze Zeit am Überlegen, ob ich noch ein drittes Top anschlagen soll

Kommentare:

  1. Solche Kunstewerke, was bist du doch für eine Schnellstrickerin ! Und die Muster sehr schön. LG Anke

    AntwortenLöschen
  2. einfach nur schöööööööööööööööööööön :)

    Einen lieben Gruß aus der sonnigen Pfalz schickt

    die Mari(anne)

    AntwortenLöschen
  3. Melanie, schön die beiden Tops für dich und deine Tochter. Das hast du aber schnell gestrickt, anscheinend war das muster nicht so schwer zu stricken----- oder?

    Gruß Ute

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie schön! Welche Nadelstärke hast du genommen?
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Traumhaft schön, sowohl das große als auch das kleine Top.

    Liebgrüss Franzizicki, die über Sprottenpaula hierein geschneit ist. Ich mag Gestricktes. ;)

    AntwortenLöschen
  6. Notiz an mich selbst: Endlich stricken lernen! Wer spinnt, der muss mit seiner Wolle auch irgendwas anfangen, richtig? Also... Mellie: Stricken lernen!

    Das ist ein umwerfend hübsches Top - in beiden Größen! Ich bin total begeistert :)

    AntwortenLöschen