Donnerstag, 27. September 2012

Herzensangelegenheiten

Manche Garne liegen einem einfach besonders am Herzen, gerade weil sie einem das Leben erstmal schwer gemacht haben. Dies hier ist eines davon:

Schon vor einigen Wochen habe ich Bluefaced Leicester, Satinangorafasern und Sojaseide in Beerentönen gefärbt. Das lag dann eine gute Weile, bis ich mich endlich aufraffen konnte, zumindest einen Teil davon zu kardieren.

Mit dem Spinnen hab ich dann ziemlich schnell angefangen - und genauso schnell wieder aufgehört. Einen ganz dünnen Faden wollte ich haben und das ging dann einfach nicht so schnell und einfach wie ich wollte. Ich tue mir mit einem Kammzug viel leichter, der geht in flottem Tempo fast von selbst aber diese Batts haben mich genervt. Also stand die Spule dann wieder für ein paar Wochen im Regal.

Nur die Farben, die haben mir bei jedem Mal ansehen sehr gefallen. Und neulich ging es dann, da hatte ich die nötige Geduld für diesen Faden. Obwohl es sich ewig gezogen hat. Für die gesamte Pulloverwolle vom letzten Post habe ich die halbe Zeit gebraucht, wie für diese einzige Spule.

Und dann wurde es richtig spannend. Ich hatte überhaupt keine Ahnung und kein Gefühl, wieviel Gramm und wieviel Lauflänge dann am Ende rauskommen. Also hab ich gezwirnt, gehaspelt und gewogen und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden: 137 Gramm (ich dachte, die Batts wiegen das doppelte) und ca. 450 m Lauflänge.


Bei diesem Garn weiß ich auch ganz genau schon was es wird.

Vielen Dank für eure Kommentare zum Pullovergarn. Um die Fragen zu beantworten:

- Es wird ein Pulli.
- Ute, du kannst die Tasche zuhause lassen, ich hab schon angestrickt
- Jana: ich hab mir eine Canon PowerShot SX200 gekauft und bin ganz begeistert

Neulich z.B. hab ich eine Minipusteblume (Durchmesser max. 4 cm) fotografiert:

Das Foto werde ich mir vermutlich als Poster machen lassen, ich find es so klasse.

Kommentare:

  1. Hallo Melanie,
    ja das Problem mit dem Dünnspinnen kenne ich.
    Ich dachte bei dem Kammzug, den ich bei Dir gefärbt habe, das ist die wundersame Wollvermehrung. Ich bin jetzt noch nicht fertig!
    Aber beim Anblick Deiner Bilder muß man neidlos
    sagen: Es hat sich gelohnt.
    Deine Pusteblume ist sagenhaft geworden.
    Hab mir die Kamera gleich mal angeschaut. (Grins)
    Lieber Gruß Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Toll, toll, toll , ein super schönes Garn, gefällt mir zu gut, ich lasse es einfach in meine Tasche verschwinden. :-))
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  3. Der Aufwand hat sich mehr als gelohnt! Traumschön!
    Ich trage grade eine wunderschöne farblich sehr ähnliche Lintilla (ebenfalls von dir gefärbt und von meiner Schwägerin Alexandra gesponnen und gestrickt und mir geschenkt) an meinem Hals :-)
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Eine super schöne Wolle, sowohl vorher als auch nachher.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  5. Es hat sich auf jeden Fall gelohnt. Schöne Farbe, tolles Garn.

    Viele "die Haare raufen"-Wollen werden zum geküssten Froschkönig.

    Viel Spaß damit!

    LG
    Karin

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschöne Wolle, die sieht voll weich aus ! LG Anke

    AntwortenLöschen