Dienstag, 31. Januar 2012

Finnsheep mit Seide

Das ist eine total griffige, leicht glänzende Mischung, die sich meiner Meinung nach sehr gut für Kleidungsstücke eignen müsste.

Für nicht ganz so empfindliche Menschen wie mich ist das sicher auch ein Tuchgarn. Es hat jetzt nicht den absoluten Kuschelfaktor, aber es fasst sich schön an und kratzt nicht. Durch die Seide werden die Farben sehr leuchtend und mir hat es Spaß gemacht, die Mischung zu verspinnen.





Irgendwie bin ich farbtechnisch gerade auf dem Mädchentrip. Also keine Sorge Claudia und Nicole, es ist genug Rosa für alle da ;-)

Montag, 30. Januar 2012

Polwarth mit Seide

ist unglaublich weich. 






Schon als die Fasermischung hier ankam, kam ich aus dem Streicheln nicht mehr heraus. 60 % Polwarth und 40 % Seide können echt süchtig machen.

Dann hab ich gefärbt und ein navajogezwirntes Garn gesponnen. Ganz fein und kuschelweich ist der Strang mit 105 Gramm und 325 m Lauflänge. Weil ich aber auch gerne rustikaleres Garn mag, hab ich den Rest dick und ungleichmäßig gesponnen und auch navajogezwirnt. Gefällt mir auch gut und ist genau so weich.

Ab Mittwoch im Lädele in genau dieser Färbung: "Ein Wochenende an der See". Heute nachmittag geht's weiter mit Färben.

Sonntag, 29. Januar 2012

Unseren neuen Mitbewohner

... wollte ich ja noch vorstellen.

Das ist unser original "Berliner Bär",


den uns Nicole bei ihrem Besuch am letzten Wochenende mitgebracht hat. Die eigentliche Sensation an diesem Bären ist, dass ihn Nicole selber gemacht hat. Ich konnte das anfangs nicht glauben und es ist mir bis heute ehrlich gesagt ein Rätsel, wie man so etwas kann. Wenn der jetzt ein gelbes Zettelchen am Hinterteil gehabt hätte, okay. Aber auf dem weißen Zettelchen steht etwas ganz anderes und ich staune immer noch ehrfürchtig. Man beachte bitte auch das gestrickte Dreieckstuch. Das Kerlchen ist wirklich allerliebst und im Moment diskutiere ich mit meiner Tochter noch über den Namen und den endgültigen Wohnort des Bären: Kinderzimmer oder Wollzimmer ;-)

Weil unsere Garne vom letzten Wochenende ja nur bei gruseligem Kunstlicht abgelichtet werden konnten, hab ich jetzt bei Sonnenschein nochmal Bilder gemacht.

Das Bouclégarn

Rasende Streifen

Corespun mit Wraps (zu weiteren rasenden Streifen hatte ich keine Lust mehr)

Kunterbunte Knospen

und im Detail


Euch allen einen schönen Sonntag. Morgen gibt es dann die Biler vom Polwarth/Seidengarn.

Freitag, 27. Januar 2012

Ich habe tatsächlich

... den 1. Geburtstag meines Woll- und Spinnlädeles verschlafen.


Wie peinlich, aber ich hab eine wirklich gute Ausrede. Am Samstag 21.01.12 hatte ich ja wolligen Besuch und war dadurch zu sehr abgelenkt, also ist eigentlich Tabata/Nicole schuld ;-))  

Weil man Feste immer feiern soll, steht der Februar im Lädele dann im Zeichen des Geburtstages. Mit jedem 5. bestellten Kammzug reist ein 125g Kammzug als Geschenk mit. Die Bestellungen werden wie immer in der Reihenfolge des Eingangs abgearbeitet. Sollte das Glück zugeschlagen haben, werde ich das in der Bestellbestätigung dann auch gleich angeben.

Außerdem gibt es im Februar ganz neue und ausgefallene Fasermischungen im Lädele. 

Die erste Mischung besteht aus 60 % Polwarth und 40 % Seide, die zweite Mischung aus 70 % Finnsheep und 30 % Seide. Eine Polwarthmischung ist schon versponnen, das Ergebnis zeige ich dann die Tage. Ich sag nur eins: weich, weicher, am weichsten. Die Finnsheepmischung ist gerade auf dem Rad und das sieht bis jetzt auch sehr vielversprechend aus.

Ein buntes und kreatives Wochenende wünsche ich euch. Ich gehe morgen zum Spinntreff und da freu ich mich schon sehr drauf. Da wird es bunt, lustig und flusig ;-)

Mittwoch, 25. Januar 2012

Mein erstes gewebtes Kleidungsstück

ist ein Pullunder geworden.

Leicht größenwahnsinnig durch die gelungene Aquariustasche, hab ich mich wieder an den Webrahmen gesetzt und aus selbstgefärbtem BFL-Garn als Kette und BFL-Single im Schuss das erste Mal über die ganze Breite des Rahmens gewebt. 

Das Teil war riesig: 165 x 76 cm. Dann wieder wie gehabt der erste Waschgang, diesmal nur bei 30°. Und dann hab ich ganz mutig zur Schere gegriffen, einen Halsausschnitt und die Armausschnitte rausgeschnitten. Anschließend die Seitennähte geschlossen und das Teil ein zweites Mal gewaschen.
 Ihr glaubt nicht, wie ich gezittert habe, als die Waschmaschine fertig war und ich den Pullunder aus dem Wäschenetz geholt habe. Er war ein bißchen breit, aber nach heftigem in die Länge ziehen hat er gepasst.






Auf die Idee mit den Löckchen kam Tabata und ich finde, das gibt meinem zukünftigen Lieblingspullunder den letzten Pfiff. Morgen wird er das erste Mal ausgeführt und ich überlege mir schon eine Farbkombination für das nächste Mal.


Montag, 23. Januar 2012

Leicht erschöpft

... von einem extrem wolligen Wochenende habe ich eine ganze Masse Fotos zu zeigen.

Tabata/Nicole hat sich auf den weiten Weg von Berlin nach Boos gemacht, um mit mir in Wollbergen zu schwimmen.

Wir haben extrem viel gelacht (ich sag nur Mohair und Boucle) und waren extrem fleißig - hier sind unser wolligen Wochenendergebnisse:

Gesammelte Werke

Kammzug gefärbt von NIcole

2 x Boucle - selten hab ich soviel gelacht beim Spinnen

Links Dick/Dünn-Garn von Nicole, rechts missratene Racing Stripes von mir

Nadelgefilzte Blüten und eine Farbverlaufsfärbung von Nicole auf Babyalpaka

Links Finnsheep mit Seide und Sojaseidenknospen, rechts Wildyarn von Nicole

Nochmal das supertolle Wildyarn von Nicole

und die Knospen im Detail

Nicoles Nunofilz-Dreiecktuch mit Locken


Unsere Gesamt-Wollproduktion
Leider sind die Fotos farbtechnisch extrem bescheiden, aber heute vormittag wollte es hier überhaupt nicht hell werden und so mussten wir drinnen bei Kunstlicht fotografieren. In Natura sind die Farben viel schöner.

Nicole sitzt jetzt im Zug nach Berlin und ich hoffe, dass sie bald mal wieder kommt. Es war so toll, dass du da warst und ich glaube, wir haben uns ziemlich supergut ergänzt, voneinander gelernt und uns so richtig gut vertragen ;-). Einen ganz dicken Knuddler nach Berlin und ich freu mich schon auf das nächste Mal.

Und was seit Freitag hier bei uns wohnt, zeige ich, wenn das Wetter mal wieder bessere Fotos zulässt. Denn dieses besondere Etwas muss unbedingt ins richtige Licht gesetzt werden.

Donnerstag, 19. Januar 2012

Knospenknaller

Merkt ihr es: ich will schon wieder den Frühling herbeireden? Jedes Jahr im Januar das Gleiche ;-))

Diesmal mit einem neuen Artyarn namens Knospenknaller. Ich hab mir Batts in verschiedenen Grüntönen aus BFL und Alpaka kardiert, gemischt mit ein bißchen Tencel. Dann wurde eine Spule normal gesponnen, bei der zweiten Spule habe ich dann jeweils Stückchen von verschiedenen Seidenfasern und herumliegenden Resten in Rosa-, Pink- und Lilatönen mit eingesponnen. Beim Verzwirnen wurden die bunten Stellen dann aufeinandergewickelt, so dass diese Knospen entstanden sind.





Lauflänge und Gewicht muss ich erst noch ermitteln. Und mir überlegen, ob ich noch einen zweiten Strang dazuspinne, Batts hätte ich noch.

Und jetzt melde ich mich (auch ;-)) ab bis Montag, denn ich erwarte ganz sehnsüchtig ganz besonderen Besuch. Mehr dann nächste Woche (vielleicht haben ein paar von euch so eine ähnliche Formulierung heute schon mal gelesen ;-))

Mittwoch, 18. Januar 2012

Fast schon ein Frühlingsahnen

... liegt heute in der Luft. Die Sonne scheint was sie kann und nach einer knackig kalten Nacht ist es jetzt angenehm warm draußen.

Wenn dann noch ein solch bunter "Frühlingsblumenstrauß" im Briefkasten liegt, ist das Glück über diesen Sonnentag perfekt:

Dimmalim



Die drei Stränge habe ich bei Susa erstanden und sie passen wunderbar zu diesem herrlichen Tag. Es ist weiche Merinowolle mit 310 m LL / 100 g. Wahrscheinlich werde ich das Garn verweben, die Farben sind traumhaft.

Dienstag, 17. Januar 2012

Ein neuer Cowl

... flattert im Gebüsch vor der Iller.

Entstanden aus dem Garn Arielle, dessen Farben ich nicht länger widerstehen konnte.





Endlich hab ich auch eine gute Lösung gefunden, die Kanten gut zu sichern und die Fransen unauffällig verschwinden zu lassen. Das Garn war Bluefaced Leicester mit Seide und der Cowl ist sehr schön weich geworden.

Ich mag diesen Tweedcharakter sehr gerne, der durch das ungleichmäßig gesponnene Garn entsteht.

Edit:
Hier der Link zum Post vom gesponnenen Garn Arielle


Sonntag, 15. Januar 2012

Der Pharao hält Hof

und Thekla fährt reiche Ernte ein ;-)

Im Reich des Pharao

De witte Hof op de Warft

Theklas Reich

Reiche Ernte

und ich werde jetzt genau hier

meinen Milchkaffee trinken ;-)

Ich wünsch euch noch einen schönen Sonntag. Endlich mal wieder Sonne, das tut sooo gut.

Freitag, 13. Januar 2012

Am Sonntagnachmittag

... gibt's dann mal wieder Spinnfaser-Nachschub im Lädele.

Ich hab gefärbt die letzten Tage. Zwar nicht so viel wie ich geplant hatte (weil mich eine total überflüssige Erkältung etwas lahmgelegt hat), aber so ein paar Kammzüge sind es dann doch geworden.

Hier mal ne kleine Vorschau:




Ich wünsch euch ein schönes Wochenende. Hier schien heute den ganzen Tag die Sonne, die sich gerade mit einem schönen Sonnenuntergang verabschiedet hat. Und jetzt schneit es in ganz dicken Flocken, auch schön.