Freitag, 27. April 2012

Inselurlaub

Die liebe Kerstin hat mir aus einer Färbung vom letzten Jahr eine wunderbare Weste gestrickt.



Ich hab sie jetzt schon ein paar Mal getragen und ich mag sie unglaublich gerne. An mir sitzt sie auch etwas lässiger, ich glaub meine Hermine hat ein paar Pfund zugelegt ;-))


Weil mir die Färbung verstrickt so gut gefällt, hab ich sie gleich nochmal neu aufgelegt und am Dienstag gibt es sie dann im Lädele.




Vielen Dank für eure vielen netten Kommentare zur Sommerstola. Es ist einfach klasse, solch ein Feedback zu bekommen. Die nächste Sommerstola ist schon in Planung, denn Farbverläufe zu weben macht einfach nur Spaß.


Ich wünsch euch allen ein wunderschönes sonniges Wochenende. Morgen fahre ich nach Kürnbach zum Spinntreff und darauf freu ich mich schon riesig.

Mittwoch, 25. April 2012

Piep

... mich gibt es noch.

Und ich möchte mich als erstes für eure vielen lieben Kommentare bedanken, für die guten Wünsche und eure netten Worte. Danke auch an diejenigen, die mir so liebe Mails geschrieben und mich dadurch wieder etwas "aufgerichtet" haben. So langsam geht es hoffentlich wieder aufwärts, denn die Lust am "Wolligen" kommt Stück für Stück wieder und auch die Färbetöpfe wurden inzwischen von den Spinnweben befreit ;-))

"Die Farben der Erde" habe ich versucht auf Fasern zu malen. Einen Kammzug hab ich mir gleich ausgesucht und zu einem Singlegarn versponnen. Das war BFL mit Sojaseide, nach wie vor meine liebste Mischung. Dann habe ich auf den Webrahmen eine Kette aus Babyalpaka/Merino/Seide-Lacegarn aufgezogen und das Singlegarn im Farbverlauf verwoben.

Herausgekommen ist eine große Sommerstola (50 x 235 cm + Fransen):









Die haarigen Jungs (und das Mädel) genießen die Frühlingssonne und schlagen wilde Kapriolen im Freilauf, ich könnte ihnen stundenlang zusehen. Hier wird gerade wieder Kraft getankt für die nächste Runde:



Ich wünsche euch allen sonnig Tage und sage nochmal "Dankeschön".

Ach ja, das Lädele ist dann wieder geöffnet am 1. Mai (so später Nachmittag / früher Abend, wenn der Maiausflug dann vorbei ist).

Mittwoch, 11. April 2012

Kein neues Spinnfutter

... wird es am Sonntag, 15.04. im Lädele geben. Ich bin gesundheitlich nach wie vor nicht auf der Höhe und im Moment habe ich nicht die Kraft und Energie zum Färben und vor allem auch den Kopf dafür nicht frei.

Ich hoffe, dass es bis zum 1. Mai wieder besser aussieht und ich bis dahin ein Update hinbekomme.

 

Samstag, 7. April 2012

Ein buntes Osterhäschen-

...garn, genauer gesagt bebuntetes Satinangora-Seidengemisch.


Das ganze Winterfell meiner Kaninchen hab ich in verschiedenen Blau- und Grüntönen gefärbt, dazu passend Sojaseide gefärbt und mit feinen Handkarden zu unzähligen Rolags gemischt. Der erste Strang ist fertig:






Das navajogezwirnte Garn wiegt 78 Gramm und hat eine Lauflänge von 340 m. Es ist nicht nur unglaublich schmuseweich, am schönsten ist der weiche Schimmer der Seide in Kombination mit den Satinangorafasern. Je nach Lichteinfall sieht es aus wie Perlmutt.


Tja und das ist erst das erste Drittel, der Rest liegt noch im Korb und wartet auf Vollendung:




Ich wünsch euch allen ein fröhliches Osterfest, dass das Wetter nicht gar zu gruselig wird und dass jeder das richtige Nestchen findet  ;-)

Donnerstag, 5. April 2012

Eine bunte Frühlingstasche

ist in den letzten Tagen entstanden - allerdings völlig anders als geplant  ;-))
Eigentlich wollte ich den Single den ich aus einem Finnsheep/Seide-Kammzug gesponnen hatte verweben und dann verfilzen und eine Tasche daraus nähen. Aber schon nach ein paar Zentimetern auf dem Webrahmen war klar, dass die weiße Kette die leuchtenden Farben total verschluckt. Hat mir gar nicht gefallen und nach einmal darüber schlafen hab ich beherzt die Kette runtergeschnitten.
Beim Stöbern auf Ravelry hab ich ein nettes Täschchen gesehen und dann einfach mal drauflosgestrickt.






Da der Kammzug 250 Gramm hatte ist aus dem Täschchen eine richtige Tasche geworden. Endlich hab ich auch eine Verwendung für die schöne Glasperle gefunden, die ich mal auf einem Markt erstanden haben.
Das war der Kammzug:




Und beim Stricken hab ich festgestellt, dass die Finnsheep/Seide-Mischung verstrickt so weich ist, dass ich sie sogar am Hals tragen könnte. Hätt ich nicht gedacht aber gut zu wissen.

Montag, 2. April 2012

Wenn drei Bloggerinnen

an einem gemeinsamen Projekt beteiligt sind, dann kann da nur was Gutes rauskommen. Falsch, nicht was Gutes sondern was MEGAtolles.


Mit Sabine Lavendelblau habe ich Kammzüge gegen pflanzengefärbte Garne getauscht. Einen Teil dieser Garne habe ich dann (wieder mit Kammzügen ;-)) zu Heike Minibaum gesandt und schon am Samstag habe ich ein Päckchen bekommen, dessen Inhalt mich fast umgenommen hat.


Achtung: Bilderflut










Das Tuch ist einfach der Hammer. Es ist so richtig schön rieeeeeesig, die Farben leuchten mit der Sonne um die Wette, das Garn macht einen strapazierfähigen Eindruck und ist trotzdem nicht ungemütlich und es ist einfach wunderschön gestrickt.


Liebe Sabine und liebe Heike - ich danke euch von Herzen für diesen tollen Tausch, ich freu mich so über das Tuch und habe es heute gleich statt Pullover im Büro getragen. 

Sonntag, 1. April 2012

Die Regale

... sind aufgefüllt.




Ich wünsch euch einen wunderschönen Palmsonntag.