Sonntag, 30. September 2012

Kleiner Blick durchs Schlüsselloch

auf das, was euch morgen im Lädele erwartet:

Ein paar warme Herbstfärbungen, Kunterbuntes, Beerentöne, Blütendüfte - lasst euch überraschen.

Euch allen einen schönen Sonntag, hier sieht es heute tatsächlich nach ein bißchen Sonne aus.

Donnerstag, 27. September 2012

Herzensangelegenheiten

Manche Garne liegen einem einfach besonders am Herzen, gerade weil sie einem das Leben erstmal schwer gemacht haben. Dies hier ist eines davon:

Schon vor einigen Wochen habe ich Bluefaced Leicester, Satinangorafasern und Sojaseide in Beerentönen gefärbt. Das lag dann eine gute Weile, bis ich mich endlich aufraffen konnte, zumindest einen Teil davon zu kardieren.

Mit dem Spinnen hab ich dann ziemlich schnell angefangen - und genauso schnell wieder aufgehört. Einen ganz dünnen Faden wollte ich haben und das ging dann einfach nicht so schnell und einfach wie ich wollte. Ich tue mir mit einem Kammzug viel leichter, der geht in flottem Tempo fast von selbst aber diese Batts haben mich genervt. Also stand die Spule dann wieder für ein paar Wochen im Regal.

Nur die Farben, die haben mir bei jedem Mal ansehen sehr gefallen. Und neulich ging es dann, da hatte ich die nötige Geduld für diesen Faden. Obwohl es sich ewig gezogen hat. Für die gesamte Pulloverwolle vom letzten Post habe ich die halbe Zeit gebraucht, wie für diese einzige Spule.

Und dann wurde es richtig spannend. Ich hatte überhaupt keine Ahnung und kein Gefühl, wieviel Gramm und wieviel Lauflänge dann am Ende rauskommen. Also hab ich gezwirnt, gehaspelt und gewogen und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden: 137 Gramm (ich dachte, die Batts wiegen das doppelte) und ca. 450 m Lauflänge.


Bei diesem Garn weiß ich auch ganz genau schon was es wird.

Vielen Dank für eure Kommentare zum Pullovergarn. Um die Fragen zu beantworten:

- Es wird ein Pulli.
- Ute, du kannst die Tasche zuhause lassen, ich hab schon angestrickt
- Jana: ich hab mir eine Canon PowerShot SX200 gekauft und bin ganz begeistert

Neulich z.B. hab ich eine Minipusteblume (Durchmesser max. 4 cm) fotografiert:

Das Foto werde ich mir vermutlich als Poster machen lassen, ich find es so klasse.

Montag, 24. September 2012

Eine glückliche Verbindung

sind diese zwei Kammzüge eingegangen:





Ich wollte mal ein bißchen mehr Garn spinnen, so dass es für einen Pullover oder eine Jacke reicht. Zwei gleiche Kammzüge hatte ich nicht im Regal und so habe ich diese beiden zusammen versponnen. Der obere Kammzug ist BFL mit Seacell und Seide, der untere BFL mit Sojaseide.


Jetzt kommen ganz viele Fotos, denn erstens gefällt mir das Garn so richtig gut und zweitens bin ich sehr glücklich, dass ich endliche eine Kamera habe, die "Lila kann" ;-)







Die vier Stränge wiegen zusammen ca. 490 Gramm und haben eine Lauflänge von ca. 1050 m. Das sollte dann doch für einen Pullover reichen.


Euch allen eine wunderschöne Herbstwoche.


Samstag, 22. September 2012

Eisgletscherschal

Damit mein Blog nicht komplett in den Dornröschenschlaf verfällt, hab ich hier mal wieder was zu zeigen. Im Moment ist nur irgendwie so viel los, ich bekomme nichts richtig auf die Reihe, weil ich an viel zu vielen Baustellen gleichzeitig beschäftigt bin. 

Aber einen Schal habe ich fertig. Aus getauschten Batts von Kimara habe ich ein Singlegarn gesponnen und eine Kette aus verschiedenen Effekt- und handgesponnenen Garnen aufgezogen. Herausgekommen ist ein ziemlich dicker kuschelweicher Schal.



In den Batts waren Merino superwash, Wildseide, Milchseide, Mohairlocken und Effektgarn und es hat so richtig Spaß gemacht, ein Singlegarn daraus zu spinnen.


Und jetzt muss ich erstmal meine Eindrücke vom Textilmarkt in Benediktbeuern sortieren, auf dem ich heute mit meiner Kollegin war. Wie jedes Jahr ein unglaublich tolles Erlebnis, so viele kreative Menschen und dazu die herrliche Umgebung, das ist immer wieder schön.

Donnerstag, 13. September 2012

Lila Filzvariationen

Viel fertig wurde nicht in den letzten Tagen, da mich meine kranken Kaninchen auf Trab gehalten haben und auch die Färberei wieder in vollem Gange ist.

Aber ab und zu hab ich mich doch an meine Filzmaschine gesetzt - inzwischen ist das für mich echte Entspannung.

Lila Viskose(kauf)schal in der Mitte befilzt mit Merinokammzug und einem Artyarnrest




Eine Notitzbuchhülle DIN A6

Babyalpaka-Webcowl aus einem Tauschkammzug von Ladina, verziert mit Resten des Kettgarns (auch Babyalpaka)



So, dann färb ich mal weiter ...

Sonntag, 9. September 2012

Wer Lust hat

auf einen sonntäglichen Schaufensterbummel ist hiermit herzlich eingeladen, in meinem Lädele Garne und Lädele Gewebtes / Fertiges vorbeizuschauen.




 Ich wünsch euch allen einen sonnigen Sonntag.

Samstag, 8. September 2012

Bonbonfarben

war der Kommentar meines Mannes zu meinem gewebten Schal aus der "Give me more"-Färbung. Und recht hat er, so richtig fröhliche Bonbonfarben hat der Schal, ein herrlich bunter Farbtupfer.



Das Material war mal wieder BFL mit Sojaseide und diesmal hab ich das Garn dafür auf zwei verschiedene Arten gesponnen. Das Kettgarn hab ich navajogezwirnt und für den Schuss hab ich ein Singlegarn gesponnen. Das war eine gute Idee, werd ich das nächste Mal wieder so machen. Der Schal ist 180 cm lang (zzgl. Fransen) und 29 cm breit.


Freitag, 7. September 2012

Frisch gefüllt

werden am Sonntag das Lädele für Garne und das Lädele für Gewebtes/Fertiges. Immer nur Kammzüge ist ja langweilig.

Da gibt es dann z.B. (hier sehr ihr nur eine Auswahl):

bunte weiche Garne:



Lockiges:

Gewebtes:

und Wildes:



Meine Tochter hat sich sehr über euere Kommentare zum Wickenduft gefreut (ich mich natürlich auch ;-)), vielen Dank dafür.


 

Donnerstag, 6. September 2012

Wickenduft am Hals

Mein Artyarn Wickenduft hab ich die Tage zu einem Cowl verarbeitet, mir war mal nach etwas anderen Farben.




So etwas macht einfach nur Spaß ...

Mittwoch, 5. September 2012

Und zum Vergleich:

Sommergewittergarn als Webschal.

Während der Tour der Fleece hab ich die Sommergewitterfärbung auf BFL mit Sojaseide versponnen. Einen Strang ganz normal 2-ply, den zweiten Strang hab ich fractal gesponnen, d.h. eine Hälfte in der Mitte mehrfach geteilt und mit kürzeren Farbabschnitten versponnen. Für den Webschal hab ich den Strang mit den langen Farbabschnitten für die Kette verwendet, die kurzen Abschnitte für den Schuss.




Mein Plan ist ganz gut aufgegangen. So ungefähr hatte ich mir das Ergebnis auch vorgestellt. Interessant finde ich auch, wie unterschiedlich die Färbung wirkt im Gegensatz zum gestrickten Leftie vom letzten Post.

Aber jetzt ist genug mit Sommergewitter, versprochen. Der nächste Eintrag hat dann eine andere Farbe ;-)