Freitag, 17. Mai 2013

Herzlichen Dank

für eure Anteilnahme, hier im Blog und per Mail.

Inzwischen geht es etwas besser, nur im Stall ist es noch ganz schlimm. Die leere Box tut mir so weh und ich bin schon ein paar Mal ganz gedankenverloren vor der Box gestanden, weil ich Wolke kraulen wollte. 

Darum ist es wohl ganz gut, wenn wir jetzt weit weg fahren, uns den Wind um die Nase wehen lassen und den Wellen zuhören. Trotzdem fahre ich mit schwerem Herzen, denn Melino ist noch nicht gesund und ich kann mich dann nicht mehr selber um ihn kümmern. Irgendwie ist mir die ganze Urlaubs-Vorfreude abhanden gekommen.

Vorgestern hab ich mal wieder mit meiner Kamera experimentiert und ich mag die Pusteblumenbilder sehr, die da entstanden sind:







Wenn das mit IPad und Handy so funktioniert, wie ich mir das vorstelle, werde ich mich dann auch mal aus dem Norden melden.

Bis dahin, habt eine gute Zeit und schöne Pfingsten.

Montag, 13. Mai 2013

Eine schreckliche Nacht

ist vorbei. Beide sind tot, Ponymama Wolke und das Fohlen.

Das Fohlen lag verkehrt herum und auch der Tierarzt konnte nichts machen. Das Fohlen ist erstickt und Wolke ist verblutet.

Ich kann es noch gar nicht glauben. Nachher muss ich trotzdem in den Stall, weil Melinos Fuß wieder ganz schlimm ist und der Tierarzt kommt. Ich kann nicht ...


Mach's gut kleine Wolke, wo immer du auch jetzt bist. Du bist das beste Pferd der Welt.

Freitag, 10. Mai 2013

Auch ich bin

dem Kreiseljackenfieber verfallen.

Meine Wahl fiel auf das Modell "Wild Flower" von Drops.


Das Blumenornament im Rücken und das Lochmuster an Arm habe ich mit einem relativ dicken Navajozwirn aus einer "Alpenveilchen-Färbung" gehäkelt, den Rest mit Nepal von Drops.



Und wirklich ganz zufällig hatte ich noch eine der wunderschönen Filzbroschen von Jana im Schmuckkästchen, die sie auch aus einer Alpenveilchenfärbung gefilzt hat. Klar, was mein Verschluss für diese Jacke in Zukunft ist.



Das im Korb sind zwar Hornveilchen, aber es sind eigentlich fast die selben Farben.

So, jetzt weiter an die Farbtöpfe. Ich nutze meinen Urlaubstag heute für bunte Arbeit zuhause - der Hilshof ruft  ;-))


Donnerstag, 9. Mai 2013

Tolle Tauschereien

Gleich zweimal getauscht habe ich in der letzten Zeit.

Mit Lehmi hab ich Kammzüge gegen diese wundervolle Korbtasche aus beschichteter Baumwolle getauscht. Lehmi hat mir dann noch eine passende (separate) Innentasche dazu gemacht - eine tolle Überraschung.

Die Tasche ist sowohl büro- als auch stadttauglich (beides schon getestet) und ich liebe sie jetzt schon. Vielen Dank Lehmi, gerne mal wieder ;-)

Mit Jana Sonnentaucher hab ich auch wieder mal getauscht und wie immer war ich von meinem Päckchen mehr als begeistert. Mein Handy hat jetzt gleich zwei kuschelweiche Hüllen - Abwechslung ist das halbe Leben. Sind sie nicht wunderschön?

Und Jana hat mir dann noch eine Filzbrosche aus meiner Färbung "Frinter" dazugelegt, das war das Tüpfelchen auf dem "i".

Herzlichen Dank Jana, es ist jedesmal wieder schön, mit dir zu tauschen.

Dann hab ich "so nebenbei" auch noch zwei Garne gesponnen. Einmal eine Topffärbung (50 % BFL, 50% Seide), die ich spiralig mit einem Kid-Silk-Faden verzwirnt habe. Das Garn glänzt wunderschön, wie das Meer bei Sonnenschein:


Und für eine liebe Kundin noch einen (von 4, der 2. ist inzwischen aber auch fertig) Strang "Neptun", 50 % BFL, 25 % Seide, 25 % Glitzer:


Nach soviel Wolle muss unbedingt auch mal meine Liebslingskatze vom Pferdestall gezeigt werden. Immer noch namenlos (obwohl schon ein dreiviertel Jahr alt) aber ganz lieb und verschmust.

Ach ja, das Fohlen lässt sich immer noch nicht blicken, aber das ist ja leider nichts Neues. Wenn das so weitergeht, dann wird es nichts mit Fohlenbildern, weil Wolke anscheinend wartet mit der Niederkunft, bis ich im Urlaub bin. Grummel :-((

Euch allen einen wunderschönen Feiertag. Wir machen heute noch eine kleine Kräuterwanderung, damit wir dann zur Pizza einen leckeren Frühlingssalat haben.






Montag, 6. Mai 2013

Hippietuch

Schon lange suche ich nach einer Möglichkeit, meine Artyarnreste irgendwie zu verarbeiten. Dann bin ich bei Ravelry auf ein Projekt gestoßen, das ich nun auf meine Art umgesetzt habe.




Das Tuch passt perfekt zu meiner grünen Lieblingslederjacke und ich habe festgestellt, dass man damit ziemlich auffällt ;-))

Da noch viele Artyarnreste oben im Regal liegen, werde ich noch ein Hippietuch machen, diesmal aber in Häkelversion.

Euch allen eine schöne Woche. Meine hat nur drei Arbeitstage, da wg. des Feiertages am Donnerstag unser Betrieb am Freitag geschlossen hat. Da fängt doch der Montag gleich viel besser an.

Donnerstag, 2. Mai 2013

Häkeltuch im Frühlingswind

Aus dem Singlegarn meines Spinntests der Mix-Mischung (25 % BFL, 25 % Seide, 25 % Babycamel, 25 % Babyalpaka superfein) Lavendelzart habe ich ein schlichtes Dreieckstuch gehäkelt.





Das Tuch ist superweich, ich mag es gar nicht mehr ausziehen. Nach diesem Muster habe ich gehäkelt und es ging auch ratzfatz. An der Anleitung hat mir besonders gefallen, dass das Tuch längere Schenkel bekommt, also im Mittelteil nicht so lang ist. Als Halstuch mag ich diese Form lieber.

Überhaupt macht mir Häklerei gerade unglaublich viel Spaß. Leider hab ich es ein bißchen übertrieben und so hat mein aktuelles Projekt gerade eine Ruhepause. Macht nichts, dann sitze ich wenigstens wieder öfter mal am Spinnrad (herzlichen Gruß nach Österreich ;-))

PS
An der Ponyfront nichts Neues. Die kleine Wolke macht es echt spannend. Sie hat eindeutig immer wieder Bauchschmerzen, ist abwechselnd sehr träge und dann wieder ganz durchgedreht, aber sonst tut sich nichts :-(

PPS
Ich weiß auch nicht, wer aufgeregter ist. Die "richtige" Ponybesitzerin oder ich. Muss noch ein Bild zeigen, dass heute beim Minispaziergang (zur Wehenförderung) entstanden ist:


Ist sie nicht oberzuckersüß? Wenn ich jetzt nur wüßte, wie das hier mit den Herzchen geht. 

PPPS
Das Klumpfuß-Hufabzeßpony hat eine kleine separate Miniweide bekommen und genießt das frische Grün trotz Handicap sichtlich: