Donnerstag, 8. Mai 2014

Mein Janker

ist nach fast einem halben Jahr endlich fertig geworden.

Voller Schwung begonnen im Herbst 2013 ging es flott voran. Im Januar dieses Jahres hat mich mein Handgelenk dann komplett ausgebremst, da war ich bei der Hälfte des zweiten Ärmels. Nach wochenlanger kompletter Strickabstinenz hab ich mich die letzten Woche Reihe für Reihe vorwärtsgehangelt und hier ist das Ergebnis:





Obwohl sie nach dem Waschen 15 cm länger war als vorher, bin ich total glücklich mit dieser Jacke. Das Tweedgarn von der Wollfactory ließ sich sehr schön verstricken, ich hoffe nur, es leiert nicht noch mehr.

Gestrickt habe ich "frei Schnauze" mit angedeuteter Rückennaht, so wie sich das für einen richtigen Janker gehört. Und natürlich mussten echte Hirschhornknöpfe drauf, auch wenn das Smaragdgrün kombiniert mit Messinggelb eher jankeruntypisch ist. 

Hab ich schon gesagt, dass ich mich freue, dass aus diesem Ewigkeitswerk doch noch was geworden ist?