Dienstag, 25. November 2014

Ich bin in den Nebel hinausgegangen



und habe die Farben gefunden.

Ehrlich gesagt, nicht gleich. Am Anfang war ich genervt, weil lt. Wetterbericht zuhause im Unterallgäu die Sonne schien und hier in der Donaugegend dicker Nebel herrschte. Die ersten Fotos sind noch ziemlich farblos:







Aber Laufen oder auch Spazierengehen verbessert einfach immer meine Laune. Und auf einmal habe ich dann die Farben gesehen. Man muss nur genau hinsehen, dann entdeckt man die ganze Fülle:











Kommentare:

  1. Soo schoene Fotos, auch die frostigen und nebligen. Sogar eine Hoehle neben dem Pilz und Herzchen auf dem Blatt. Alle sind toll.

    Ganz liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Herrlich! Hasta du das Stück Holz mitgenommen?

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. Ja, laufen verbessert die Laune und genau Hinsehen lässt den Herbst samt Nebel auf einmal überhaupt nicht grau erscheinen. schöne Eindrücke hast du da eingefangen. Wunderbare Naturfarben. Aber auch die eher monochromen Fotos gefallen mir gut. LG Gitta

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den wunderschönen Spaziergang. Ich habe den Waldboden sogar riechen können!
    Herbstfarben sind einfach toll, oder?!
    Lieb Grüße und danke für deine Email!
    Karin

    AntwortenLöschen
  5. täglich erfreue ich mich an all die farben im walde...deine sind wunderschön...
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schöne Fotos. Ich liebe auch dieses etwas gedämpfte Farbenspiel im November.
    LG Ute

    AntwortenLöschen