Mittwoch, 26. November 2014

Willibald heißt Willibald

weil mein erster Gedanke, als ich dieses Pattern sah war: Will ich, und zwar bald. Obwohl ich im Moment eigentlich dringend Sachen für den Weihnachtsmarkt stricken müsste und auch mit der Vorbereitung fürs Lädele-Update gut ausgelastet bin, musste das gleich und sofort sein.



Wunderbarerweise fand sich noch Tweedgarn in der Vorratskiste und so war der junge Mann (dank Tabata's technischem Support ;-)) recht schnell gestrickt. Nur die Ausarbeitung, die hatte es in sich. In der Anleitung war zum Thema Finnish gerade mal eine einzige Skizze. Hier war also Eigeninitiative und freie Improvisation gefragt. Das hat mich richtig Nerven gekostet, ich kann nähen und vor allem Form geben und Gesicht gestalten sowas von überhaupt nicht leiden.

Aber nach mehreren Auftrenn- und Umänderungsaktionen bin ich jetzt mit meinem Willibald sehr glücklich.





Recht groß (44 cm) und schwer ist er geworden und durch diese Leibesfülle kann auch er auch schon ganz alleine sitzen und man hat so richtig was zum Knuddeln im Arm.



Die in der Anleitung gezeigte Zipfelmütze hab ich ihm auch gestrickt, aber die steht im nicht. Willibald hat eindeutig kein Mützengesicht. Dafür hat er eine Bauchtasche bekommen und einen Knopf ins Ohr ;-)



Pattern: Joshua the teddy bear in his jammies (Ravelry-Anleitung)
Garn: Donegal Tweed von Lang Yarns, doppelt verstrickt
Nadeln Nr. 5
Gefüllt mit Kidmohair-Locken

Im Moment bin ich mir (noch) sicher, dass er kein Geschwisterchen bekommen wird. Aber man soll ja niemals nie sagen ...





Kommentare:

  1. Willibald ist ein richtig Süsser! ♥♥♥
    Ich wünsche dir viele schöne Knuddelstunden mit ihm!
    Liebe Grüße - Zizi

    AntwortenLöschen
  2. Ach, ist der knuffig. Sogar mit Knopf im Ohr ;-o))). Toll!
    LG Ursula

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Melanie.
    da kann ich Dich verstehen, so ein niedliches Kerlchen...
    Lieber Gruß, Charly

    AntwortenLöschen
  4. Da isser fertig der Kleine :o))
    Freut mich, das er nun doch noch den Kopf auf dem rechten Fleck hat :o))
    Und so einen nettes Bärenmädel mit Zöpfen...so zur Gesellschaft... :o))

    AntwortenLöschen
  5. Da könnte ja sogar ich schwach werden und wieder zu den Stricknadeln greifen!

    AntwortenLöschen