Montag, 22. Dezember 2014

Wochenbilder

und Weihnachtsgrüße.

Hier erst noch die angekündigten Bilder vom Weihnachtsmarkt:





Nachdem sich das wochenlange Grau endlich verzogen hat, musste ich immer wieder mal den Himmel fotografieren.




Auch ein paar Blüten habe ich noch gefunden, kein Wunder bei diesen Temperaturen





Das letzte gesponnene Garn dieses Jahres:




und noch ein warmes Weihnachtsgeschenk



Dann haben wir den 50. Geburtstag einer sehr lieben Arbeitskollegin / Freundin gefeiert und dabei gab es diesen leckeren Nachtisch (leider nix für mich, aber es war schön anzusehen ;-))



Am Samstag dann herrlich weißblauer Himmel in München beim gemütlichen Stadtbummel, ganz ohne Weihnachtsgeschenkestress.






Und mit dem Bild unseres diesjährigen Christbäumchens wünsche ich allen meinen lieben Leserinnen, Kundinnen und Bekannten ein wunderschönes Weihnachtsfest. Bleibt gesund, genießt die besonderen Stunden und kommt gut ins Neue Jahr.

Bedanken möchte ich mich ganz herzlich für eure Treue, die vielen netten Kommentare und die wunderbaren und netten Begegnungen, die ich mit einigen meiner Blogleserinnen dieses Jahr hatte.

Wir lesen uns dann erst wieder 2015, denn wir werden das Weihnachtsfest und Silvester diesmal auf ganz andere Art und Weise verbringen. Aber das erzähle ich dann im ersten Post des neuen Jahres.


Montag, 15. Dezember 2014

Wochenbilder

einer durch und durch turbulenten Woche.

Der Montag fing sehr schön und beschaulich an. Ich war mit meiner Cousine in Ravensburg beim Weihnachtsmarktbummel. Ein sehr reizender Markt, verteilt in der wunderschönen Altstadt und das Ganze dann auch noch bei trockenem Wetter.





Und diese Bilder sind dann am Dienstag entstanden, erst Schneefall beim Spaziergang mit dem Pony und am späten Nachmittag ein Foto von meinem Rosenstrauch, über den ich mich jeden Tag freue, wenn ich aus dem Küchenfenster sehe. Was für eine Blütenpracht mitten im Dezember.







Und nach (gefühltem) wochenlangem Grauwetter endlich ein herrlicher Sonnenaufgang mit Bergsicht - leider nur vom Bürofenster aus "genossen".







Am Nachmittag hat dann auch die Stallkatze die wärmenden Sonnenstrahlen genossen





und hier die Steigerung von Wildschwein: Melino, das Haflingerpony. Egal, er hatte Spaß und hat sich über die Sonnenstunden auf der Weide gefreut.




Und hier noch kurz vor der Abfahrt auf den Weihnachtsmarkt,



von dem ich dann beim nächsten Post erzähle.

Euch allen eine gute Woche ohne Weihnachts(geschenk)stress sondern mit viel Vorfreude.

Donnerstag, 11. Dezember 2014

Nicht nur bunte Wolle,

sondern auch bunte Wäsche gibt es in meinem, also richtigerweise in unserem Weihnachtsmarkthäuschen am Wochenende zu kaufen.

Meine Schwester näht ganz toll und seit einiger Zeit hat sie sich mit Begeisterung auf das Nähen von kunterbunter Wäsche aus (Bio)Baumwolle gestürzt. Das sieht dann z.B. so aus:




Ich habe schon seit längerer Zeit ein paar Sets von ihr im Wäscheschrank und ich liebe sie über alles. Die Hosen sitzen richtig gut, der Stoff leiert nicht aus und es ist Baumwolle ohne Plastik mit drin, teilweise auch Biobaumwolle.

Wer also noch ein ausgefallenes, hübsches und zugleich praktisches Geschenk sucht oder sich selber eine Freude machen will - schaut einfach vorbei bei uns am 13.12. von 16.00 - 22.00 Uhr und am 14.12. von 11.00 - 17.00 Uhr in der Umweltstation in Legau.

Bunte Wäsche und bunte Wolle passen finden wir gut zusammen und ich freu mich schon sehr, mal zwei Tage mit meiner Schwester zu verbringen.


Montag, 8. Dezember 2014

Wochenbilder

von einer wirklich komplett grauen Woche.

Ich hab Wolle gefärbt


Locken gesponnen


Päckchen gepackt (die wg. Problemen bei der Post noch nicht alle angekommen sind)






Auch der See neben dem Ponystall ist grau geworden




und doch hab ich noch ein bißchen Farbe beim Ausreiten entdeckt





Und hier reiche ich noch wie gewünscht die Links zum letzten Post nach. Das Tuch habe ich nach diesem Muster gestrickt und die Mütze wie üblich nach dieser Anleitung.

Euch allen eine gute und hoffentlich etwas buntere Woche. Ich fahre heute nachmittag mit meiner Cousine nach Ravensburg auf den Weihnachtsmarkt und darauf freue ich mich sehr.


Freitag, 5. Dezember 2014

Und so sehen

die handgefärbten Garne verstrickt aus. Ich finde es immer schön, wenn ich bei einem Garn auch ein Strickmuster ansehen und befühlen kann. Darum hab ich mir je einen Strang der beiden verschiedenen Qualitäten ausgesucht und verstrickt.

Aus der reinen Merinowolle mit 230 m / 100 g habe ich mit Nadelstärke Nr. 5 ein einfaches Dreiecktuch gestrickt.




Das Garn mit 25 % Nylonanteil und einer Lauflänge von 200 m / 100 g hab ich mit meinem Lieblingsmützenmuster verarbeitet, ebenfalls mit Nadelstärke Nr. 5. Benötigt habe ich dafür nur 65 g. Leider mag meine Kamera kein Türkis, am besten ist die Farbe auf Foto 1 getroffen.





Ich finde, dass sich die Wolle sehr angenehm verstrickt und ein gleichmäßiges Maschenbild ergibt. Besonders gefallen mir die sanften Ton-in-Ton-Abstufungen, die ein bißchen Lebendigkeit in das Strickbild bringen und dennoch zu nicht auffällig sind.

Nun bin ich die ganze Zeit am Grübeln, in welcher Farbe ich mir Garn für eine Jacke färbe, denn eigentlich gefallen mir alle Farben. Und wenn der Zuspruch der Weihnachtsmarktbesucher nur halb so groß ist wie die Begeisterung meiner Arbeitskolleginnen, dann bin ich guten Mutes ;-)

Euch ein schönes Adventswochenende.

Mittwoch, 3. Dezember 2014

Für den Weihnachtsmarkt

der Umweltstation in Legau, auf dem ich auch dieses Jahr wieder sein werde, hab ich diesmal ganz viele Garne gefärbt.

Reine Merinowolle superwash mit einer Lauflänge von 230 m / 100 g und 75 % Merino superwash mit 25 % Nylon und einer Lauflänge von 200 m / 100 g.

Damit kann man ganz wunderbar Zweier-Kombinationen machen






aber auch mit drei verschiedenen Farben funktioniert das bestens:




oder vielleicht vier Farben?



Ich muss jetzt aufhören, mir würde noch so viel einfallen ;-)

Aber einen hab ich noch



Und beim nächsten Post zeige ich, was ich für Muster aus dem Garn gestrickt habe.