Freitag, 24. April 2015

Nähfieber, Taschenfieber,

irgendwas in diese Richtung muss es sein, meine neue Leidenschaft. 47 Jahre ein konsequenter Nähmaschinenverweigerer, hat es mich jetzt mit voller Wucht erwischt, ich bin im Taschennähwahn.

Angefangen hat das Drama, mit dem Innenleben von meinem Strickfilzrucksack. Weil ich den unbedingt machen wollte, hab ich mein Trauma bekämpft und ein Innenfutter aus alten Jeans genäht. Und danach festgestellt, dass es eigentlich gar nicht soooo schlimm war. Und dann nahm das Elend seinen Lauf, ich hab mich an die erste Tasche gewagt. So ganz frei Schnauze, nur mit Hilfe von Youtube und meiner näherfahrenen Tochter hab ich mich ans Werk gemacht.





Außen handgewebter Stoff und Wollwalk, innen eine alte Jeans und die tollen Lederträger sind von Machwerk. Die Tasche find ich dann so ganz nett, die Nähte sind natürlich krumm und schief, aber für's erste Mal einigermaßen okay.

Auf zu Nummer 2, diesmal aus meinem allerersten Webstück und einer meiner allerersten Färbungen, wieder kombiniert mit Walk. Der Innenstoff ist diesmal grüne Baumwolle und die Träger sind aus Baumwoll-Gurtband.







Diesmal wurden die Nähte geringfügig gerader, ich habe das erste Mal appliziert (die Blüte ist in Wirklichkeit lilaner, nicht so blaustichig) und auch eine Innentasche aus Stoff eingenäht. 

Tasche 3,4,5 und 6 zeige ich dann im Laufe der nächsten Woche ;-)

Also, Nähen macht echt Spaß, aber ich muss mich unglaublich konzentrieren, besonders in der Reihenfolge der Arbeitsschritte. Außerdem mache ich so ziemlich alle Fehler, die man machen kann. Nachdem mir das beim Weben aber genau so ging, nehme ich das ganz gelassen hin und lerne daraus. Und die Panik vor der Nähmaschine ist verschwunden. Anfangs war alleine der Gedanke an einen Fadenwechsel, inkl. Unterspule füllen etc. ein Horror, jetzt ist das einfach wie beim Spinnen einen Faden neu ansetzen. 

Ich übe weiter, endlich kann ich meinen Taschentick ausleben, das freut mich unglaublich und die Ideen purzeln nur noch so rum in meinem Kopf.

Ach ja, falls jemand alte Jeans (bzw. Jeansröcke) ausmustern will - ich wäre ein äußerst dankbarer Abnehmer (selbstverständlich gegen Übernahme der Portokosten).


Kommentare:

  1. Glückwunsch, die Taschen sind Dir ja richtig gut gelungen ♥
    Weiter so!
    Grüßle, Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Mir gefallen deine Taschen auch sehr gut!
    Und die krummen Nähte siehst wohl nur du ;-)
    Weiterhin viel Spaß und gutes Gelingen!
    Liebe Grüße - Zizi

    AntwortenLöschen
  3. Die sind ganz wunderbar geworden, da bin ich schon gespannt au die nächsten.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Das dachte ich mir schon so in etwa...dass du dich mit deiner Nähmaschine angefreundet hast...;o)
    Wunderschöne und gelungene "Erstlingswerke" hast du gezaubert! Sie sehen für mich schon absolut perfekt aus! ♥
    Weiter so und ich freu mich schon auf die nächste Runde Taschen!
    Ein schönes Wochenende wünscht Dir
    Catrin

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin ja sonst nur stiller Leserin hier, aber zu deinen Taschen muss ich jetzt doch unbedingt was sagen! Die sind dir wunderschön gelungen! Hut ab! Ich finde sie grandios!
    Ganz liebe Grüße
    Gesa

    AntwortenLöschen
  6. Sehr, sehr schön :o))) Beide (sogar die Grüne :o)))

    Ich hoffe Du behältst im Auge noch ein paar Jeans übrigzulassen für die Bekleidung...nicht das nachher alle in Taschen verwandelt sind :o))

    Und Taschen kann Frau ja sowieso nie genug haben....
    Wie machst Du die großen Ösen da rein? Mit dem Hammer?

    AntwortenLöschen
  7. O - was sind deine Taschen toll. Hast du da immer den gleichen Schnitt? Oder einfach frei Schnauze? Weben möcht ich auch noch mal lernen....
    Mit gefällt die grüne Tasche am besten...oder doch die blaue...eigentlich beide. Freu mich auf deine nächsten.
    LG und schönes WE!
    Marion

    AntwortenLöschen
  8. Wenn 4 bis 6 sich noch steigern haben wir ja viel Vorfreude. Finde beide superchic und tolle Kombinationen.
    Bimbi x

    AntwortenLöschen
  9. deine Taschen sind richtig schön geworden!

    AntwortenLöschen