Freitag, 17. Juli 2015

Kuriertasche zum Zweiten und Dritten

Weil meiner Schwester die Umschlagtasche für meine Freundin so gut gefallen hat (und ich mal wieder neue Unterwäsche brauche) haben wir getauscht.

Sie hat diese Tasche bekommen



und ich bekomme nächste Woche kunterbunte Unterwäsche.

Weil ich dann schon mal dabei war und weil diese Tasche echt unglaublich viel Arbeit macht (pro Tasche allein 31 Teile Zuschnitt) hab ich parallel dazu noch eine zweite Kuriertasche genäht.




Beide Taschen haben oben einen versenkten Reißverschluss und innen eine Einstecktasche und eine Reißverschlusstasche. Das braune Kunstleder war ein bißchen dick und störrisch, dafür bin ich in den Schwalbenstoff so verliebt, dass ich mir gleich noch einen Vorrat davon angelegt habe. Ich finde, er passt super zur Zeltplane. Auch hier habe ich wieder verstellbare Träger aus Autogurt gemacht.





Ich wurde beim Fotoshooting äußerst aufmerksam beobachtet, das fand der Herr Franz irgendwie seltsam.

 

Falls jemand auch noch kunterbunte Wäsche braucht: am Wochenende ist meine Schwester mit einem Stand auf dem Seenachtsfest in Haslach vertreten. Und ein paar Taschen von mir gibt es da auch (damit man die Wäsche dann auch nach Hause transportieren kann ;-))

Kommentare:

  1. Super Verkaufsargument *lach*
    Deine Nähkünste bewundere ich je länger je mehr!
    Sommerliche Grüsse - Zizi


    AntwortenLöschen
  2. Das nenne ich mal ein Team, so eine Schwester müsste man haben :o)
    Für euch beide weiter so eine gute Zeit, Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Das sind wirklich Superteile, die du da nähst !!! Lg Gitta

    AntwortenLöschen
  4. Also, wenn ich mir Deine Taschen so anschaue - so kompliziert waren meine Kleider nie! :)

    AntwortenLöschen