Dienstag, 21. Juli 2015

Shoppersocken,

oder Sockenshopper, oder so ähnlich ;-)

Aus diesem handgewebtem Sockenwollstoff hab ich jetzt endlich eine Tasche genäht. Genauer gesagt einen Shopper mit Kunstlederboden und Echtlederhenkeln.





Im Innenfutter ist eine Reißverschlusstasche für Geldbeutel, Handy etc.



Auf den Fotos sieht man leider die Origami-Ecken nicht. Die habe ich vorher mal (zur Sicherheit) an einem Shopper mit gekauftem Stoff geübt. Ich find die klasse, denn sie sehen gut aus und sind total einfach zu nähen.



Auch hier wieder ein Kunstlederboden und Echtlederhenkel, nur gibt es bei diesem Shopper nur eine Einstecktasche im Futter.



Heute ist Nähpause, denn es ist Spinntreffen. Ich freu mich, denn da nehme ich mir endlich mal Zeit und probiere meine neue "Art" von Spinnfutter aus, da habe ich so richtig Lust drauf. Ich werde berichten ...




Kommentare:

  1. Oh, schon wieder so tolle Taschen! Dieser Sockenshopper ist einfach nur wunderschön! ♥
    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Melanie, meine letzten Kommentare hat " Es " irgendwie verschluckt...
    In Oberammergau sah ich auch solche Beutel wie in deinem letzten Post und ich dachte dabei gleich an dich. Diese hatten einen runden Boden.
    Die Webtasche ist ganz wunderschön und ein Unikat von besonderem Wert.
    Aus den Fridas würde ich nach der Saison auch Taschen nähen, denn im nächsten Jahr willst du ja wieder neu Blusen schneidern vielleicht Friedlinde oder Elfriede :)
    Liebe , herzliche Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  3. Deine T
    Taschen sehen immer toll aus, Hab ich mir auch vorgenommen, aber die liebe Zeit...
    Liebe Grüße, Conni

    AntwortenLöschen
  4. Ja genau- das macht gerade diese Taschen eben so unverwechselbar. Du kannst deine eigenen tollen Stoffe verarbeiten und mit dem Leder einen schönen ( hochwertigen!) Kontrast setzen.
    Da braucht es sonst nicht viel Schnittschnickschnack :)

    AntwortenLöschen