Donnerstag, 28. Mai 2015

Endlich geht es hier im Blog

mal wieder um Wolle.

Von der lieben Dagmar habe ich ein Milchschafvlies bekommen, auf das ich beim letzten Mal Färben einfach sämtliche Reste in Blau-, Türkis- und ein bißchen Grüntönen gekippt habe.

Das Spinnen war herrlich, denn das Vlies war sehr langstapelig und lief dementsprechend leicht ins Rad. 

Herausgekommen ist das da:




Es sind zusammen 345 g, die Lauflänge beträgt ca. 525 m, also eine Lauflänge von ca. 150 m / 100g. Diese Detailaufnahmen zeigen, dass das Garn nix für Warmduscher ist ;-)






Vermutlich wird es verwebt und aus dem Stoff wird dann ??? da kommt wohl keiner drauf ;-)))))

Vielen Dank liebe Dagmar, du hast mir eine große Freude gemacht.

Montag, 25. Mai 2015

Wochenbilder,

dieses Mal etwas verspätet, aber wir sind gerade erst nach Hause gekommen.

Ein Tochter-Pony-Photoshooting Anfang der Woche





mit einer herrlichen Abendstimmung






Heckenrosen weiß und rosa





und Kindheitserinnerungen bei der Motorradtour in Mindelheim. Lurchi fand ich als Kind einfach toll und ich hatte alle Lurchi-Bücher. Muss mal nachsehen, ob die Zuhause noch irgendwo sind.




Es war ziemlich grau (und kalt), nur manchmal ließ sich die Sonne erahnen.




Afrikafestival in Birkenried am Pfingstsonntag




und schöne Blüten bei der Wanderung auf der Alb am Pfingstmontag





Habt eine schöne Woche.

Freitag, 22. Mai 2015

Und noch ne Tasche

bevor das lange Pfingstwochenende beginnt.

Wieder Jeans, dann braunes Kunstleder und innen die bereits schon mal verwendete Wachstuchtischdecke. 



Auf die Frontseite gab es ein paar Fischchen



und diesmal hab ich einen Streifen als Boden und Seitenwand eingesetzt. Die Rückseite ist wieder relativ schlicht gehalten.




Innen auch ein paar Täschchen und ein Schlüsselband




und Westernzügel aus Fettleder als Henkel. Das fasst sich für mich irgendwie am besten an. Stabil und dennoch geschmeidig.





Beim gestrigen Spinntreffen habe ich dann doch tatsächlich auch mal wieder ein Garn fertig bekommen, das zeige ich dann nächste Woche. So schön war das gestern und vor allem sowas von lecker. Wir haben das Glück, dass die weltbeste Köchin bei uns mitspinnt. Sonja, die Wraps waren echt der Hammer. Ich freu mich jetzt schon auf das nächste Mal (und nicht nuuuur wegen dem Essen, oder heißt es des Essens?).

Euch allen ein wunderschönes Pfingstwochenende, viel Sonnenschein (und wenig Stau).

Donnerstag, 21. Mai 2015

Gewebt


habe ich zwischen der ganzen Näherei auch mal wieder.


Aus diesen 4 Knäueln Sockenwolle 



hab ich einen Stoff gewebt.





Für die Kette immer zwei Fäden verschiedener Knäuel doppelt genommen und das Gleiche dann auch im Schuss. 30 cm breit und 100 cm lang ist es geworden.






Und was daraus wird? Eine Tasche natürlich ;-)


Mittwoch, 20. Mai 2015

Apfeltasche

Für den Pferdestall hab ich mir eine Apfeltasche genäht.



Außen wieder eine alte Jeans, innen hab ich Apfelwachstuch verwendet. 



Damit man auch von außen sieht was drin ist, musste ein appliziertes Äpfelchen auch noch außen drauf (obwohl ich es ja fast ein bisschen kitschig finde). Aber für den Stall passt das schon.



Praktisch ist sie auf alle Fälle, da man sie innen jetzt einfach feucht auswischen kann. 


Über eure gestrigen ermunternden Kommentare hab ich mich riesig gefreut. Neue Wege sind spannend.

Und zum Schluss noch eine Frage an evtl. hier mitlesende Taschennäherinnen: Welche Maschine verwendet ihr für eure Taschen? Gestern bin ich mal wieder schwer an die Grenzen meiner kleinen Elna gestoßen, obwohl es gar nicht so viele Lagen waren beim Träger und Klappe annähen. Da kann ich machen was ich will, die Nähte werden einfach krumm und schief, wenn man das Rad mit der Hand (und mit mehr oder weniger Gewalt) drehen muss. 

Ob ich die alte Pfaff wieder zum Laufen bekomme steht noch in den Sternen, ich warte noch auf den Kostenvoranschlag der Nähmaschinenwerkstatt. Viel Gutes hab ich von der W6 N 5000 gelesen, aber irgendwie ist das ähnlich wie bei den Spinnrädern, jeder findet sein Modell am besten.

Ich brauch einfach nur eine kräftige Maschine zum Geradeaus nähen. Da müssen keine 1000 Zierstiche, Computer, Stickmodule und was weiß ich dabei sein. Einfach saubere Nähte über viele Lagen und gut. Kann mir da vielleicht jemand Tipps geben?

Dienstag, 19. Mai 2015

Männersache

Natürlich hat nicht nur der Ex eine neue Tasche bekommen, das geht ja gar nicht ;-)



Bei dieser Tasche hab ich als Boden braunes Kunstleder verwendet, die Mitte ist aus einer alten Bundeswehrtrage geschnitten und oben wieder eine ausgemusterte Jeans. Auch die Griffe der Bundeswehrtrage hab ich verwendet und zu Handgriffen umfunktioniert.




Mit Transferfolie hab ich das "Männersache" aufgebügelt, aber man sieht leider sehr viel von der Folie. Lustig finde ich auch immer die Gürtelschlaufen und mein Lederlabel ist für Taschen einfach ideal.

Innen gibt es ein Futter aus braunem Segeltuch, eine Kunstledertasche und ein Mini-Jeanstäschchen.




Sie ist auch sehr sehr begeistert angenommen worden, Mann mag sie ;-)



Angela hat das gestern gut formulieert, mein Fokus verschiebt sich immer mehr Richtung Nähen. Es geht mir schon länger so, dass mich Wolle nicht mehr so reizt. Im Laufe der letzten Jahre hab ich sehr viel ausprobiert, über Artyarn spinnen, weben, färben, stricken, häkeln, Filzen usw. Immer öfter kommt seit einigen Monaten der Gedanke: schön, aber alles schon mal gehabt und gesehen, irgendwie auch nichts Neues, brauch ich das? Muss ich das 112. Tuch und die soundsovielte Strickjacke haben? 

Dann hat meine Leidenschaft für Taschen die Oberhand gewonnen, ich hab meinen inneren Schweinehund überwunden und mich an die Nähmaschine getraut. Hier habe ich wieder ganz viel (also ja eigentlich alles) zu lernen. Es tun sich so viele neue Möglichkeiten auf, ich bin auf der Suche nach meinem eigenen Stil, ich probiere, ich tüftle, ich erlebe Erfolg und Misserfolg - es ist so richtig spannend, er fordert mich und ich bin infiziert und fasziniert.

So ganz werde ich die Wolle natürlich nicht sein lassen, gefärbt wird weiterhin, wenn auch wahrscheinlich etwas weniger. Auch das Spinnrad bleibt im Wohnzimmer und irgendwo dümpelt immer ein Strickzeug rum. Aber die Stoffgeschichte lässt mich vermutlich so schnell nicht mehr los. Mal sehen, wohin dieser Weg führt.

Montag, 18. Mai 2015

Wochenbilder

Gefährlich, wenn man sich (zumindest am Wochenende) ganz in der Nähe vom Werksverkauf der Buttinette befindet  ;-)



Das Kind macht einen Regentanz, muss man nicht verstehen ;-)




Spiegelungen und Sonnenlichtzauber






Wir haben sechs verschiedene ganz ausgefallene Kartoffelsorten gepflanzt





und wurden dabei aufmerksam vom Kater beobachtet.





Ein Neuzugang für das Wollzimmer (das sich immer mehr in ein Nähzimmer verwandelt. Ich bin gespannt, wann die Stoffe die Oberhand übernehmen ;-))





Und immer wieder Natur, ich kann einfach nicht anders.





Ich wünsch euch eine gute Woche.

Freitag, 15. Mai 2015

Farbe gegen Regenwetter

ist das Motto des Tages. Bei soviel nass und grau, kann nur noch bunte Wolle helfen ;-)



In diesem Sinne, viel Spaß mit den Farben und euch allen ein schönes (und trockenes) Wochenende.

Mittwoch, 13. Mai 2015

Kleine Vorschau

auf die neuen Kammzüge, die es am Freitag (gleich früh in der Früh, so ca. um 8.00 Uhr) im Lädele gibt.








Ich wünsch euch einen schönen Feiertag (mein verlängertes Wochenende beginnt heute schön ;-)) und vielleicht bis Freitag.