Donnerstag, 24. Dezember 2015

Weihnachten,

endlich ist es soweit, die stade Zeit beginnt.

Das Bild ist vor genau einem Monat auf dem Mariaberg bei Kempten entstanden. Da sah das richtig nach Winter aus und es war ein ganz besonderer Tag für mich, ein besonders schöner.

Auf dem Mariaberg

Eigentlich müsste ich sagen: Hilfe, 'schon' ist Weihnachten da und nicht 'endlich'. Denn ich hab dieses Jahr ganz viel nicht geschafft. Längst nicht alle geplanten Weihnachtsgrüße wurden geschrieben, es ist wirklich noch kein einziges Päckchen eingepackt, der Baum steht zwar, aber noch komplett ungeschmückt, ich musste Karten ohne Umschlag weitergeben weil ich vergessen habe welche zu kaufen, die Wohnung bedarf dringend noch einiger ordnungs- und säuberungstechnischer Korrekturen, vom Essen planen und kochen will ich mal gar nicht reden.

Und trotzdem, für mich ist jetzt Weihnachten da und ich bin tiefenentspannt. Das liegt vielleicht daran, dass ich gestern zwei ganz wundervolle Pakete bekam, die mich zu Tränen rührten und mir ein ganz tiefes Glücksgefühl bescherten. Das eine war ein verspätetes Geburtstagsgeschenk und das andere ein wunderherrliches Tauschpaket. Ich glaube genau da, nach dem Auspacken, dem Lesen, dem Weinen und dem Freuen kam der Weihnachtsfriede über mich.

Und so wünsche ich all meinen lieben Leserinnen, Freundinnen, Kundinnen genau diesen Weihnachtsfrieden. Es muss nicht immer alles perfekt sein, weniger Konsum ist manchmal viel mehr, es kommt auf die kleinen Dinge an, auf liebe und ehrlich gemeinte Worte, auf eine liebevolle Umarmung und auf Dankbarkeit für all das Schöne und Gute, das uns umgibt.

Ich danke euch allen für eure Begleitung während des ganzen Jahres, meinen lieben Kundinnen für ihre teils jahrelange Treue, für die schönen Mails und die guten Wünsche, die ich so zahlreich bekommen habe, für die schöne wollige Zeit.

So sieht es gerade beim Pony am See aus - Winterstimmung ohne Schnee


Ich bin gespannt, was das neue Jahr bringt, zu welchen neuen Ufern es mich treibt - es sieht alles sehr verheißungsvoll und spannend aus.

Nun werde ich so ganz langsam und gemütlich den Heiligen Abend vorbereiten, den ich dieses Jahr (zum allerersten Mal) nur mit meiner allerbesten Tochter verbringen werde, das wird ganz sicher ein besonderer Abend.

Wir hören uns, lasst es euch gutgehen.

Donnerstag, 17. Dezember 2015

Mit einem Tag Verspätung

sind nun endlich die Würfel gefallen, bzw. die Lose gezogen. Ich bitte um Vergebung, aber manchmal ist das wahre Leben so turbulent, dass das virtuelle Leben etwas zurückstecken muss.

Aber jetzt, Trommelwirbel, hier sind die Gewinnerinnen:

Den heiß begehrten Kammzug hat Kommentar Nr. 10, die Lehmi gewonnen.

Das Lila Garn geht zu Vanessa, das war Kommentar Nr. 26.

Und das kleine Täschchen geht zu Klitzegroß/Monika, Kommentar Nr. 48

Herzlichen Glückwunsch euch dreien, ich freu mich sehr. Und wenn ihr mir ganz schnell an meine Mailadresse (die ihr im Impressum findet) eure Postadresse zukommen lasst, gehen die Gewinne auch sofort auf die Reise.

Bei allen anderen bedanke ich mich für die netten, anrührenden und zahlreichen Kommentare mit zarten Lavendelblüten.


Am liebsten hätte ich wirklich 74 Preise verlost, aber das wäre dann doch ein bisschen viel gewesen.

Ich wünsche euch ein schönes 4. Adventswochenende und hoffe, dass so langsam die Ruhe und der Weihnachtsfrieden über uns alle kommt.

Montag, 7. Dezember 2015

Viele Gründe

für eine Verlosung, dachte ich mir die Tage. Zum Abschluss meines Lädeles, weil ich schon lange keine mehr gemacht habe, weil bald Weihnachten ist und weil ich einfach Lust drauf habe.

Und darum kann jeder, der unter diesem Post bis zum 15. Dezember einen Kommentar hinterlässt, einen dieser drei Preise gewinnen. Gebt bitte bei eurem Kommentar mit an, welchen der Preise ihr gerne gewinnen würdet.

Als Erstes für die Spinnerinnen, einen Kammzug aus 50 % Polwarth, 50 % Seide, Gewicht 250 g.


Dann für die nichtspinnenden Strickerinnen: 300 g Garn, 95 % Wolle vom Bluefaced Leicester Schaf, 5 % Nylon (als ganz dezenter Glitzer), von mir handgefärbt in einem rauchigen Fliederton. Lauflänge 210 m / 100 g



Und als Drittes für die Nicht-Spinnerinnen und Nicht-Strickerinnen, ein Kosmetik- oder Krimskramstäschchen aus SnapPap und Stoff, gefüttert mit beschichteter Baumwolle in beige mit weißen Sternchen. Das Täschchen ist ca. 22 cm breit, 16 cm hoch und 4 cm tief.



Die Gewinner werde ich dann am 16.12. bekanntgeben und die Gewinne auch gleich versenden, damit sie auf alle Fälle noch vor Weihnachten ankommen.

Ich wünsch euch eine wunderschöne Woche.

Freitag, 4. Dezember 2015

Hermine hat zugelegt,

darum konnte ich meine neu genähten Kleider nicht an ihr fotografieren. Eigentlich schade, den endlich habe ich "den" Schnitt für mein Kleid gefunden. Aber vielleicht klappt es ja nächste Woche mit Bildern am lebenden Modell, der Wetterbericht ist recht positiv.

Also musste Hermine als Schalmodell herhalten, da machen ein paar Zentimeter mehr oder weniger ja zum Glück nix aus.


Gestrickt habe ich das Riesenteil mit den Maßen 67 x 230 cm aus Drops Alpaka Bouclé, die ich passend zu meinen Winterjacken gefärbt habe. Es sind 8 verschiedene Farben und verbraucht habe ich pro Farbe ca. 1,5 Knäuel.






Schmuseweich und unglaublich kuschelig ist die Stola geworden, I'm in love. Darum wünsche ich mir fast, dass es wieder ein bisschen kälter wird und ich mich dann draußen so richtig in das Teil einkuscheln kann.



Ich wünsch euch ein wunderschönes Wochenende. Und schaut doch am Montag mal hier vorbei, ich hatte gestern eine Idee ;-)