Donnerstag, 21. April 2016

I'm in love, so much in love

mit meiner Chobe-Bag und fast noch mehr mit dem Stoff meiner Chobe-Bag.

Achtung, es folgt eine lange Geschichte ;-). Als Elle Puls das E-Book für die Chobe-Bag rausgebracht hat, musste ich es mir sofort kaufen. Ich find die Tasche einfach so richtig schön, der Schnitt, die Jeans-/Lederkombi, den Henkel - einfach alles. Das finden viele andere anscheinend auch und so waren innerhalb kürzester Zeit immer mehr Chobe-Bags zu sehen, eine schöner als die andere. Auf der einen Seite fand ich das toll, andererseits mag ich ja immer nicht so gerne das, was alle haben.

Also entstand die Idee, meine Chobe zwar auch mit Jeans-Recycling zu gestalten, aber statt Streifen sollte es ein Gucklock werden. Was das nächste Problem heraufbeschwor: welcher Stoff für Gucklock und Innenfutter? Ich hab so viele schöne Stoffe im Regal, ich konnte mich einfach nicht entscheiden. Und ehrlich gesagt hatte ich auch irgendwie so richtig Bammel vor dem Nähen der Tasche. Der ovale Lederboden, der Lederhenkel, ein versenkter Reißverschluss - Hilfe, ich hab doch die letzten Wochen fast ausschließlich Jersey genäht, ich kann das nicht. So schob ich das Ganze wieder einige Zeit vor mir her, aber aus dem Kopf ging mir die Tasche nicht.

Und dann kam er


und ich wusste: du wirst es, du und nur du bist der Kombistoff für meine Chobe. Ich war eigentlich nur in dem Stoffladen um die halbe Stunde zu überbrücken, bis das Kind Schulschluss hatte. Und eigentlich war ich aus der Tür auch schon so gut wie draußen, als ich mich nochmal umgedreht habe und ihn sah. Ihn, den Stoff meiner Träume, der mir beim ersten Anblick (und auch jetzt immer noch) ein ganz großes inneres Glücksgefühl schenkte. Wie von einem Magneten angezogen stand ich sofort vor dem Stoffballen. Und es entfuhr mir: Gott, ist der geil (normalerweise ist das absolut nicht meine Wortwahl in der Öffentlichkeit). Die Verkäuferin grinste und meinte nur, da haben sie recht. Ein vorsichtiger Griff zum Preisschild. Huch, heftig. Aber egal, selbst wenn er das doppelte kosten würde, ich muss ihn haben. Mein Stoffverkaufsverbot im Hinterkopf habe ich ganz tapfer nur einen Meter gekauft, obwohl meine innere Stimme lauthals schrie: nimm den ganzen Ballen, ich will den ganzen Ballen. Aber die Vernunft siegte.

Und Zuhause hab ich mich dann endlich getraut und die Chobe in Angriff genommen.



Was soll ich sagen, ich bin glücklich. Einerseits, weil mir die Tasche wirklich unglaublich gut gefällt und andererseits, weil ich es geschafft habe und eigentlich alles recht gut geklappt hat. Meiner fehlenden Fähigkeit des logischen und räumlichen Denkens geschuldet habe ich am Reißsverschluss zweimal trennen müssen, aber sonst gab es kaum Probleme. Das Einnähen des Lederbodens lief einwandfrei und auch sonst ist alles wirklich super beschrieben.




Innen habe ich keine Taschen eingearbeitet, ich wollte die Wirkung dieses Traumstoff nicht durch irgendwelche Aufsatztaschen schmälern. Dafür habe ich das innere Bodenteil aus Jeansstoff genäht, weil der bunte Stoff mit dem Weiß ja doch ein bisschen "dreckelig" für den Boden sein könnte.



Dafür habe ich auf der Rückseite eine große Reißverschlusstasche eingenäht und darunter die ganze Popotasche der Jeans. Die obere Seite der Umrandung habe ich offengelassen, so habe ich gleich zwei Einstecktaschen auf einmal. Das Innenfutter habe ich mit H640 verstärkt und zwischen Außen- und Innentasche habe ich vor dem Verschließen der Bodenöffnung ein ovales Bodenteil etwas kleiner ausgeschnitten und dazwischen geschoben. Das gibt dem Boden mehr Stand und er wird dadurch aber trotzdem nicht starr. Da ich mir solche Taschen auch gerne quer über die Schulter hänge, habe ich zusätzlich zum kurzen Lederhenkel (für den ich echt lange gebraucht habe, aber er fasst sich einfach so toll an, dass es die Mühe wert war) meine langen Lederträger von Frau Machwerk eingehängt. Die benutze ich für fast alle meine Taschen, das war eine super Investition.




Was ein Glück, dass mein Ex so große Beinkleider trägt. Und damit keine falschen Vermutungen entstehen -  er gibt sie mir freiwillig, ich lasse da also nicht irgendwelche Aggressionen an beim Auszug liegengebliebener Kleidung auf. Ich konnte die ganze Tasche aus einer einzigen Jeans nähen. Es ist auch interessant, dass so viele unterschiedliche Farbabstufungen auf einer einzigen Hose vorkommen. Die Nähte habe ich doppelseitig abgesteppt. Leider hatte ich keinen dickeren Faden da, sie gehen ein bisschen unter.

Aus den allerletzten Jeanshosenresten habe ich dann noch die passende Kleinkruschttasche für die Chobe



und eine große Kosmetiktasche genäht. Dann war auch das kleinste Fizzelchen Jeanshose aufgebraucht. 





Gefüttert habe ich diese beiden Täschchen mit beschichteter Baumwolle - jeansblau mit weißen Sternchen. 

 

Und natürlich hat mir der Stoff keine Ruhe gelassen, ich hatte Verlustängste, wachte nachts schweißgebadet auf, konnte an nichts mehr anderes denken, denn nach dem Nähen der Chobe war nur noch ein halber Meter Traumstoff da. So habe ich dem Kind aufgetragen, am Freitag auf dem Nachhauseweg noch mal zwei Meter des Stoffes zu kaufen. Danach war anscheinend nur noch ein halber Meter auf dem Ballen - Glück gehabt. Keine Ahnung, was daraus nun noch alles werden wird, im Moment freue ich mich einfach nur daran, streichle jedes Mal beim Vorbeilaufen (er ist nämlich auch noch weich, trotzdem er ziemlich stabil ist), srahle vor Glück freu mich aus tiefstem Herzen daran.



Wie gesagt - I'm in love ...

Weil ja bekannterweise geteilte Freude doppelte Freude ist und ich diejenigen belohnen möchte, die bis hierher durchgehalten haben ;-) verlose ich die große Kosmetiktasche. Jeder der bis zum 24.04.16 Mitternacht einen Kommentar unter diesem Blogpost hinterlässt, nimmt an der Verlosung teil. Wer hier nicht kommentieren kann (oder möchte), darf mir gerne eine Mail an melinoliesl@web.de senden. Auch damit wandert man in den Lostopf.

Die Kosmetiktasche ist ca. 32 cm breit, 23 cm hoch und 9 cm tief. Deshalb könnte sie auch als Strickzeugtasche oder ähnliches durchgehen.

 

Meine Traumstoffchobe verlinke ich heute beim RUMS, beim Mount Denim, beim Taschen-Sew-Along von Greenfietsen und bei TT - Taschen und Täschchen.

Kommentare:

  1. Oh, ist Deine Tasche schön! An diesem Stoff hätte ich Nichtnäherin auch nicht vorbeigehen können, Regenbogen...!

    Ganz liebe Grüße, Monika

    (bluehortense bei ravelry)

    AntwortenLöschen
  2. Die Tasche ist wirklich ganz toll geworden. Mit dem "Guckloch" an der Seite gefällt sie mir sehr gut. Der neue Stoff, mit den frischen Farben ist super mit Jeans kombinierbar.

    LG Ilse

    AntwortenLöschen
  3. Oh weh, die Tasche ist wirklich toll geworden. Ich mag ja die eckigen so. Und rutsche langsam immer mehr von der Wolle hin zum Stoff...
    irka

    AntwortenLöschen
  4. Swhr gelungen deine Chobe. Der Regenbogenstoff ist ja mal eichtig schön.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Nun muss ich erstmal Mund wieder zu kriegen ;O)))))
    ganz begeisterte Inselgrüße
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  6. Eine tolle Tasche, liebe Melanie!
    Um ganz ehrlich zu sein ... Noch besser als die Tasche gefällt mir deine Begeisterung für Stoff und Tasche!
    Lachende Grüsse - Zizi

    AntwortenLöschen
  7. Deine Taschen sind ja alle schön, immer...aber dieser! Stoff....TOLL!!!
    Deine schlaflosen Nächte kann ich durchaus verstehen.

    Du hast mal so eine tolle Tasche aus Leinen genäht, mit schwarzen Vögeln darauf...die fand ich damals auch so klasse, den Schnitt könnte ich mir auch gut mit diesem Stoff vorstellen...aber ich denke, Dir wird schon "was gescheites" einfallen...:-)



    ....ich bitte jetzt mal Fortuna, in der Hoffnung, sie ist mir wohlgesinnt, dass Du mich aus dem Lostopf ziehen mögest...ich hab ich nämlich auch gerade verliebt...

    Liebe Grüße

    Manou

    AntwortenLöschen
  8. Wow, der Stoff ist wirklich der HAMMER! Stell dir nur mal ein Sommerkleid daraus vor <3 Ich fürchte es war ein kleiner Stoffladen und keine Kette, oder? *g*
    Die Tasche mit der Jeans ist dir wrklich gut gelungen, der Lederboden ist ein tolles Detail :)
    Hab noch viel Spaß mit deinem Traumstoff :)
    Liebe Grüße,
    Svenja

    AntwortenLöschen
  9. Oh - wie gut ich dich da verstehen kann...der Stoff ist wirklich SPITZE! Und deine Taschenkunst genial.
    Viele liebe Grüße,
    Marion

    AntwortenLöschen
  10. Der Stoff ist wirklich g... und es unbedingt wert, gekauft und vernäht zu werden. Bin schon gespannt, was Du aus den anderen 2 m nähst.

    GLG

    Elke

    AntwortenLöschen
  11. Wunderschöne Tasche, und der Regenbogenstoff......da hätte ich auch nicht dran vorbei gehen können.

    GLG
    Renate

    AntwortenLöschen
  12. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  13. Oooh toller Stoff....weißt du ne Marke oder so? Da hätte ich auch schon ein paar Ideen :)
    LLG die Wollmaus

    AntwortenLöschen
  14. Ich nähe ja leider noch nicht so lange... aber Deine Tasche ist schön, da traue ich mich noch nicht ran...
    Deshalb würde ich gerne an der Verlosung teilnehmen :-)

    AntwortenLöschen
  15. Also, ich habe echt die ganze lange Geschichte durchgelesen, obwohl das Foto vom Stoff ganz am Anfang es mir beinahe unmöglich gemacht hat, weil ich sofort recherchieren wollte, wo man diesen Stoff herbekommt.
    Einen großen Ex habe ich nämlich auch und er würde mir bestimmt auch freiwillig seine alten Hosen geben. Er holt ja sogar Spinnräder für mich in Berlin ab und fährt sie durch ganz Deutschland.
    Hast du bitte irgendeine Typenbezeichnung oder den Hersteller des Stoffes für mich?

    Vorsichtshalber würde ich aber dennoch darum bitten, mich mit in den Lostopf zu werfen :-)

    Ich bewundere deine Geduld beim Nähen!

    AntwortenLöschen
  16. der Stoff ist der Hammer. Kannst du sagen, welche Marke das ist?

    AntwortenLöschen
  17. Das kann ich gut verstehen. Bei deinem ersten Bild hab ich mir auch sofort gedacht. Boah ist der Toll. So schöne bunte FArben.
    Und die Sachen die du dir draus genäht hast, grosse Klasse.
    Lg Iris

    AntwortenLöschen
  18. Ganz toll die Taschen! Und dass Du nun auch noch eine abgeben willst - noch toller!
    Liebe Grüße, Juliane

    AntwortenLöschen
  19. Haben will, würde gut zu meiner Möwentasche passen.
    Liebe Grüße

    Beate

    AntwortenLöschen
  20. WOW... mehr kann ich grad zu Tasche und Stoff garnicht sagen.
    Ich glaube, ich wäre auch nicht daran vorbei gekommen... ;-)
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  21. Gerade deinen Blog entdeckt.sehr schön, und deine Chobe gefält mir gut.toll wie individuell die alle werden. Musste mir auch gleich eine nähen und führe sie gerne aus.auch die Täschchen sind schön und ein Gewinn würd mich freuen.
    LG
    Seffi

    AntwortenLöschen
  22. Die Tasche ist wunderschön geworden. Der Stoff ist toll. Ich nähe schon länger nicht mehr , aber bei solchen Bildern kitzelt es wieder in den Fingern. Drücke mir die Daumen für solch einen schönen Gewinn.

    Gruß Renate

    AntwortenLöschen
  23. Tolltolltolltolltoll...
    Ich lieeeeebe deine Taschen und bin glückliche Besitzerin einer Möventasche, die ich in Regensburg gekauft habe. Aber eine bunte Kosmetik- oder Stricktasche- das wäre doppeltes Glück. Ich hoffe, das habe ich verdient und freue mich über deine Verlosung.
    LG
    Ele

    AntwortenLöschen
  24. Hallo, ich hab beim stöbern auf RUMS den Stoff gesehen und bin gleich auf Deinen Blog gehüpft. Ich war hin und weg! Und auch was du daraus gezaubert hast ist wunderschön! Ob man den Stoff wohl noch irgendwo finden kann? Hat es einen Namen? Oder einen Herstellers? Ich verspreche auch ich mache deine Taschen nicht nach!�� Viel Freude noch! Kati aus ER ( kaosku at web Punkt de)

    AntwortenLöschen
  25. Hallo.
    Deine Taschen sind wirklich toll.
    Und den "Gute-Laune-Stoff" hätte ich auch gekauft.Bei deinen Worten über die Verlustängste mußte ich wirklich schmunzeln...so geht es mir manchmal,wenn ich weiß,dass es ab Samstag wieder einen tollen Stoff bei lillestoff gibt,die Haushaltskasse aber leider keinen Kauf zulässt.
    Dann hoffe ich immer,dass alle anderen den Stoff total doof finden und es auch in den nächsten Wochen noch etwas davon gibt.
    LG,Anja

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Melanie,

    darf ich auch Häkelzeug reinlegen ?
    Manchmal erwischt es einen so richtig von der Seite , gell ?
    Es ist nicht die Frage, ob man den Stoff braucht, es geht einzig darum, dass man so einen Stoff hat !
    Früher haben wir solchen Stempeldruck mit Kartoffeln gemacht, das war auch Einzigartig, wie das Stöffchen.
    Zum Verlieben schön.
    LG Angela

    AntwortenLöschen
  27. Soo schön und farbenfroh, wirklich ein Traumstoff, den Du sehr schön passend verwendet hast. Ich verstehe Deine Begeisterung und freue mich über die vielen interessanten Beiträge zu Deinem Nähhobby, liebe Melanie.

    Liebe Grüße und danke für die nette Verlosungsidee

    Beate (bat)

    AntwortenLöschen
  28. Auch ohne Verlosung hätte ich hier einen Kommentar hinterlassen!! :-)
    Ein wirklich super schöner Stoff und die Tasche ist perfekt!
    Toll gemacht!!

    Liebe Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
  29. Ich finde den Stoff und Deine auch traumhaft. Deinen Post habe ich gerne bis zum Ende gelesen, weil er so gut geschrieben ist. An vielen Stellen dachte ich: jaja, genauso geht mir das auch. Viele Grüße Ina

    AntwortenLöschen
  30. Oh schade :-( leider habe ich Deine Verlosung verpasst, aber ich muss sagen ich bin schwer begeistert von Deinen Taschen!!!! Echt super, und dieser Stoff... da hätt ich auch nicht widerstehen können ;-)
    GLG Tine

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Melanie,
    Ich wollte mal was ganz anderes fragen. Ich überlege, mir Satinangorakaninchen zuzulegen und wollte mal wissen, welche Erfahrungen du mit den Langohren gemacht hast und ob du Züchter empfehlen kannst. Du kannst mir auch per Email schreiben an: wettinerwollwerkstatt@gmail.com und den Kommentar hier löschen.
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen