Mittwoch, 15. Juni 2016

Jeans-Upcycling - Tag 4

SnapPap fasziniert mich nach wie vor und darum habe ich bei diesem Shopper dieses tolle Material mit einer alten Jeans kombiniert.


Die Jeans hab ich diesmal als Futterstoff verwendet. Fast das ganze Oberteil einer sehr großen Jeans steckt in diesem Beutel. Zur Sicherung des Geldbeutels habe ich eine Reißverschlusstasche eingenäht. Und natürlich darf für das Handy die Popotasche aus Jeans auch nicht fehlen.






Die Henkel sind aus dunkelbraunem Fettleder, befestigt habe ich sie mit Nieten. Der Gucklock-Stoff ist der allerletzte Rest von meiner tollen Sixta, die die liebe Tine vor langer Zeit im Zuge eines Tausches mal für mich genäht hat. Ich finde den Stoff nach wie vor wunderschön und freue mich, dass ich ihn bei dieser Tasche so schön in Szene setzten konnte.




Mein ganzes Zeug, das ich täglich ins Büro schleppe, passt locker in die Tasche rein. Ich mag es auch sehr, dass durch das SnapPap die Tasche von selber steht. Praktisch vor allem, wenn immer eine volle Wasserflasche drin ist ;-)





Heute verlinke ich mit
- RUMS
- Mount Denim
- Taschen und Täschchen



Kommentare:

  1. Hallo,

    die Tasche gefällt mir sehr gut. Die Idee mit dem Guckloch muss ich auch mal ausprobieren.

    LG Ilse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Ilse. Ja, Gucklock find ich eine echt tolle Sache. Bei dem SnapPap habe ich den Kreis mit einem Nahttrenner ausgeschnitten. Das hat super funktioniert, viel besser als mit der Schere.

      Liebe Grüße
      Melanie

      Löschen
  2. Hi, gefällt mir sehr gut mit dem Material. Darf ich fragen, wie du es so geknautscht bekommen hast - eigentlich ist es ja eher glatt. Tolle Tasche. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den netten Kommentar. Ich hab das SnapPap in der Waschmaschine gewaschen (bei 30° Kurzprogramm) und dann noch 10 min. in den Trockner gegeben. Dann war es so "knautschig".

      Liebe Grüße
      Melanie

      Löschen
  3. Hey,
    super Idee die Po - Tasche als Handytasche zu nutzen!
    Die Tasche sieht richtig flott aus! Gefällt mir gut!

    Gruß Iggy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Popotasche ist wirklich praktisch als Handytasche, erspart viel Sucherei und es ist immer schnell griffbereit.

      LG Melanie

      Löschen
  4. Huhu, Melanie!

    Also, normalerweise mag ich ja lieber Taschen, die mehr breit als lang sind. Aber diese gefällt mir dennoch richtig gut. Tolle Details, besonders (auch) das Innenleben!

    Liebe Grüße

    von Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Birgit und einen ganz herzlichen Gruß in den geliebten Norden.

      Löschen
  5. Wow, schaut die toll aus. Ich hab meiner Mama Anfang des Jahres eine SnapPap Tasche genäht, die so ähnlich aussieht ( die Henkel sind auch aus SnapPap) und sie ist immer noch begeistert davon. Ist also das perfekte Material für solche Taschen.
    Lieber Gruß Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Jenny. Ich finde auch, dass das SnapPap wirklich sehr belastbar ist, das Zeug hält wirklich viel aus.

      LG Melanie

      Löschen
  6. Super coole Tasche! Ich finde das Innenleben genial!
    Liebste Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vor allem wenn man bedenkt, dass das wieder die Hose von einem "Ex" ist. Aber bei einen "lieben Ex", ist das ja kein Problem ;-)

      LG Melanie

      Löschen
  7. Deine Tasche finde ich fantastisch. So eine könnte ich auch gebrauchen.
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sandra. Dann ran an die Nähmaschine, es geht ziemlich schnell.

      LG Melanie

      Löschen
  8. O man - nein frau, ist die toll. Ich musste gleich mal schaun wo es dieses Snappap so gibt. Taschen mag ich ja auch ganz besonders gern...Zusammen mit Filz - ob das geht.
    Wie du siehst animieren mich deine tollen Ideen!
    Wie geht das zu nähen? So schwer wie Leder? Kann ich das mit der Hand mit dem Filz zusammennähen?
    Was meinst du? Oder gehn die beiden Materialien nicht zusammen?
    Tschüssle und liebe Grüße,
    Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Marion,

      ich denke, dass Filz und SnapPap gut zusammen gehen. Aber grundsätzlich glaube ich, dass das Ganze mit Nähmaschine einfacher ist als von Hand nähen. Denn das Zeug ist echt stabil und die Maschine hat halt mehr Power beim Durchstehen. Außerdem siehst du jeden Fehlstich im SnapPap.

      Falls du nicht mit der Maschine nähen willst - vielleicht können wir ja mal wieder tauschen ;-)

      Einen lieben Gruß
      Melanie

      Löschen
  9. Wow, die Tasche sieht richtig richtig klasse aus!!! Eine tolle Kombi mit dem SnapPap und Jeans!
    Gefällt mir!!

    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht nach absoluter Lieblingstasche aus. Ich liebe die Optik von Snappap, dazu noch Lederhenkel.... überhaupt, jedes Detail ist cool. Insgesamt sehr gelungen, gefällt mir total gut!! <3

    Liebe Grüße aus Berlin
    Manu
    Manu

    AntwortenLöschen