Mittwoch, 28. September 2016

Kashi hoch 3

Es geht ja zum Glück nichts alles daneben ;-) Das Freebook Kashi von Pech und Schwefel hab ich mir schon für den Sommer als T-Shirt genäht, jetzt habe ich mir gleich drei Herbst-Kashis genäht. Ich mag den Schnitt sehr gerne. Alternativ zum geraden Abschluss, habe ich mir noch eine VoKuHiLa-Version gebastelt.

Kashi Nr. 1 ist aus meinem allerallerallerliebsten Lillestoff


Diese Tupfen habe ich schon mal in blau zu einem T-Shirt vernäht, in Türkis zu einem Lupitakleid und in Oliv zu einem Langarmshirt mit großem Kragen. Nun habe ich auch noch ein schlichteres Langarmshirt. Ich liebe die Qualität dieses Stöffchens - so leicht, weich und trotzdem formstabil, ein Traum.




Kashi Nr. 2 ist auch aus einem Lillestoff (Waterbloom), also Vorder- und Rückenteil. Damit es nicht zu wild wird, habe ich die Ärmel aus einfarbigem Jersey genäht. Den Halsausschnitt habe ich bei dieser Kashi nicht mit einem Bündchen eingefasst, sondern nur versäubert und umgenäht.


Und dann noch Kashi Nr. 3. Der Kachelmusterstoff ist von Jippel in Flensburg, ein Mitbringsel aus dem Pfingsturlaub an der Ostsee.






Mit meinen Kashis marschiere ich heute zum ersten Mal zum Afterworksewing. Ich schaue dort jeden Mittwoch vorbei, aber bisher nur als Zuschauer. Dabei ist das eine echt tolle Linkparty. Vielleicht schaut ihr ja dort auch mal um.

Herzlichen Dank auch für eure aufmunternden Geldbeutel-Kommentare. Vielleicht ergattere ich ja nächstes Jahr einen Platz im Machwerk-Kurs in Heidenheim. Dann versuche ich es evtl. unter Profi-Anleitung noch einmal.

Kommentare:

  1. Das ist ein Schnitt 100% nach meinem Geschmack!! Und der erste Stoff in Blau mit den Punkten :o), toll.

    AntwortenLöschen
  2. Obwohl ich alle klasse finde, mag ich an dir die Farbe bei Nr.2 am liebsten. :o)
    Ganz liebe Grüße von der Ostsee ins Unterallgäu!
    Karin

    AntwortenLöschen
  3. Ich wünschte ich könnte mir solche T-Shirts nähen. Ich finde gut, dass Du Deine Geldbörsen gezeigt hast, das gehört ja auch dazu, dass mal was nicht so klappt. Wenn mir was nicht gelingt, fliegt es sofort in die Tonne vor lauter Wut (was auch manchmal ein Fehler war, da ja nicht immer alles perfekt sein muß, ist halt selbstgemacht). Ich finde Dir stehen alle 3 Teile gut.

    Ganz lieben Gruß
    Birgit (die jetzt aus dem Urlaub wieder da ist:))

    AntwortenLöschen