Donnerstag, 10. November 2016

Multifunktionale 3 in 1 Pippa

Jetzt hab ich es endlich mal geschafft, eine Tasche von Elbmarie zu nähen. Vier E-Books von ihr schlummern selig auf meinem Rechner und die Pippa hab ich jetzt genäht. Ich war letzte Woche in Wien und hatte (mal wieder) keine Tasche ;-))

Da mir klar war, dass es viel Lauferei werden wird (und so war es dann auch, so im Schnitt jeden Tag 25 km), habe ich mir noch eine zusätzliche Tragevariante ausgedacht, nämlich eine Rucksackversion.

Auf den ersten Blick sieht sie ganz nach Original-Pippa aus:


aber wenn man die Tasche umdreht, sieht man, dass ich zwischen die Taschengriffe ein Lederrechteck genäht habe, das seitlich offen ist. Zusätzlich habe ich zu den oberen D-Ringen auch noch D-Ringe knapp oberhalb des Taschenbodens angebracht.


Und so kann ich, wenn sie mir zu schwer wird, ganz schnell den langen Riemen umschnallen und die Tasche auf den Rücken nehmen.





Was ich in Wien dann auch tatsächlich gemacht habe, denn wenn man täglich so 11 Stunden unterwegs ist, da kann eine Tasche schon mal schwer werden.

Verarbeitet habe ich außen das Wachstuch Daisy in love von Jolijou, kombiniert mit dunklem festem Jeansstoff, innen habe ich hellen Jeansstoff verwendet. Die Patches sind aus echtem petrolfarbenem italienischen Leder, mit dem ich auch die Jeansgurtband-Tragegriffe ummantelt habe.



Für den ganzen Kleinkruscht, den ich immer mit mir rumschleppe, mussste dann natürlich noch das passende Täschchen dazu genäht werden.




Also ich find das Schnittmuster wirklich toll, warum habe ich nur so lange gewartet und es nicht schon viel früher genäht? Die Tasche hat eine tolle Größe, da passt echt was rein und trotzdem kommt sie mir nicht klobig vor.



Selbstverständlich geht meine Pippa heute zu RUMS, weil es auch ein Schnitt war, der mir zwar nicht wirklich Angst, aber doch Respekt eingeflösst hat, verlinke ich sie auch beim Taschen-Sew-Along von Greenfietsen, wo ich dann kurz vor Toresschluss noch beim Thema "Angstgegner" mitmische.

Kommentare:

  1. Schöne Farbkombination! Balu mit Blau mit Blau und ein bisschen Grün, mag ich :)
    Die Rucksacklösung ist bestimmt sehr praktisch. Umhängetaschen können doch ziemlich unangenehm für Schultern und Rücken sein, wenn man lange unterwegs ist. Vor allem, wenn auch noch viel reinpasst ;)
    Liebe Grüße,
    Ronja

    AntwortenLöschen
  2. Da hast Du so eine schöne Tasche genäht. Ich bin ganz begeistert. Die Farben sind super gewählt.

    Liebe Grüße
    Carmen

    AntwortenLöschen
  3. Staune immer über deine Nähvielfalt...
    gehe gleich noch einmal gucken ... schwärm.
    Lieben Inselgruß
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  4. Cool die Tasche und genau meine Farben. Da fällt mir ein, ich brauch auch mal wieder eine Neue.
    Liebe Grüße, Conni

    AntwortenLöschen
  5. Die ist nicht nur schön, sondern auch schön raffiniert. Klasse gelöst, gefällt mir sehr gut.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. Sieht irgendwie ziemlich genialisch aus...! ;-)
    Und du bist wieder ganz bei "deinen" Farben angekommen (die ja auch meine sind).
    Schööön!!
    Grüßle, Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. Lindo blog, amei suas postagens! Já fiquei por aqui!!!Maravilha!
    Visite-me:http://algodaotaodoce.blogspot.com.br/
    Siga-me e pegue o meu selinho!!!

    Obrigada.

    Beijos Marie.

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja super praktisch, Tasche und Rucksack in einem. Und schön ist es auch noch, ganz toll!
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen