Donnerstag, 9. Februar 2017

Palouis auf dem Berg

Schon zum zweiten Mal hab ich für mich den Hoodie Palouis (ein Herrenschnitt) von KiBaDo genäht. Ich mag den lockeren Schnitt und vor allem die tolle Wickelkapuze.


Nachdem ich in letzter Zeit mit neuen Schnittmustern gleich ein paar Misserfolge hatte, bleibe ich im Moment lieber bei bewährten Schnitten.

Vernäht habe ich den lila/flieder-melierten Sweat Jenna, das Kapuzenfutter und die Taschenbeutel sind aus grauem Pusteblumen-Jersey von Lillestoff.




Die Taschen hab ich vom EBook Saroodie genommen, die mag ich immer wieder gerne. Die grauen Dreiecke an den Taschen und an der Kapuze sind aus SnapPap.

Die Kapuze ist sehr groß, aber ich mag das so und setze sie tatsächlich manchmal auch auf, wenn mir (immer wieder mal) die Ohren weh tun.




Den Plott hab ich von Chrissibag, den hat sie letzte Woche kostenlos auf ihren Blog gestellt. Gibt's auch mit "Meer", ihr könnt euch denken, was bei mir als nächstes folgt ;-) Vielen Dank liebe Chrissi, ich find das super.




Ich mag den Sweater sehr, er ist gemütlich und bequem und ich mag auch die Farbe. Kann ja nicht alles blau sein (oder doch?)

Heute bin ich dann endlich mal wieder bei RUMS dabei, wird auch höchste Zeit.

Noch etwas:
Nach langem Überlegen habe ich mich nun dazu entschieden, meine Nähmaschine zu verkaufen. Es ist die Elna Excellence 730. Das ist das Vorgängermodell der aktuellen Elna Excellence 730 pro. Gekauft habe ich sie im Juli 2015 im Nähmaschinenfachgeschäft um 1.500 Euro. Der Listenpreis war 1.800 Euro, es war ein Sonderpreis anläßlich des Elna-Jubiläumsjahres 2015. Die Maschine ist in einwandfreiem Zustand, es ist alles Zubehör dabei incl. Originalkarton. Zusätzlich habe ich dann noch einen Teflonfuß gekauft, auch dieser wäre dabei und ganz viele Unterfadenspulen.

Vor zwei Wochen war ich im Fachgeschäft und hab sie überprüfen lassen, es ist alles in Ordnung. Bei Interesse bitte ich um eine Mail an die im Impressum angegebene Mailadresse.

Kommentare:

  1. Liebe Melanie, ich bin ein bisschen verunsichert - und womit nähst Du JETZT? Ich habe ja ein ähnliches "Dickschiff", eine Brother Inno-Vis 1300 in derselben Preisklasse, von der ich mich freiwillig aber NIE verabschieden würde. Wenn man sich an die Vielfalt der Funktionen erst mal gewöhnt hat, fällt eine Rückstufung auf ein schlichteres Modell nicht gerade leicht. Ich hoffe jetzt einfach mal, dass Du uns in ein paar Tagen Dein neues "Nähmonster" präsentierst...

    Vernähte Grüße aus dem Norden
    Cornelia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... Dein Hoodie ist wieder mal perfekt gelungen und steht Dir in dieser "matten Pflaume" auch - tauchte ja auch ansatzweise ab und zu in früher Deiner gefärbten Wolle auf. Angesichts der bald anstehenden ersten Frühlingsgefühle hätte ich aber eher ein gedämpftes Türkis erwartet - da gab es letztes Jahr so einen fabelhaften Sweat von Swafing, von dem ich im Stoffladen im Nachbarort glatt den letzten Meter aufgekauft habe. Ein gut sitzende (erprobter) Schnitt ist EINE Voraussetzung, ein perfekter Stoff macht aus dem Kleidungsstück dann ein "Lieblingsteil"!

      Jetzt ist "die Naht verriegelt"
      Cornelia

      Löschen
    2. Liebe Cornelia,

      vielen Dank für deinen netten Kommentar. NOCH nähe ich auf der Elna, aber ich möchte mir gerne eine Bernina kaufen. Allein aus dem Grund, weil die Bernina super mit Leder kann. Die näht Locker 4 Lagen, die Elna mag nicht mehr als 2 Lagen.

      Ansonsten bin ich mit der Elna echt zufrieden, für alles andere ist sie super und sie hat auch deutlich mehr Komfort als die Bernina (die beim Neupreis in der gleichen Preisklasse liegt). Aber ich will halt auch so "richtig grobe" Taschen nähen und das kann die Bernina besser.

      Mal sehen, ob ich einen Interessenten finde.

      Liebe Grüße
      Melanie

      Löschen
  2. Der Sweater gefällt mir außerordentlich gut!!! Den würd ich auch nehmen :-)
    Steht dir hervorragend!
    Glg Kick

    AntwortenLöschen
  3. Wollte dich schon um Rat fragen, wegen einer Nähmaschine, aber ich glaube diese Preise sprengen dann doch den Rahmen für ein "paar" mal Nähen im Jahr. Du nähst ja ganz tolle Sachen wie du wieder mal beweist. Da beneide ich dich drum. Deshalb schaue ich gern bei dir rein und werde weiter wundern ;O)
    Lieben Inselgruß
    Sheepy, welche nun erstmal eine W6 probieren wird

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halle Sheepy,

      wenn es wirklich bei ein paar Mal im Jahr nähen bleibt, dann sind 1000 Euro für eine Nähmaschine sicher etwas "happig". Wenn es aber über Nacht zur Sucht wird, dann sehe ich es als gut investiertes Geld, in eine solide Maschine mit vielen Möglichkeiten, von der man lange etwas hat.

      Ich hätte mir im Leben nie vorstellen, dass mich der Nähvirus mal packt, also so richtig hammermäßig packt. Es macht so unglaublich viel Spaß und die Sachen, die entstehen, trage ich viel häufiger als die "wolligen Dinge". Weil man fürs ganze Jahr nähen kann und Wolle ist doch eben hauptsächlich etwas für die kalte Jahreszeit.

      Ich glaube, ich sollte Werbung fürs Nähen machen, denn ich muss mich jetzt echt zurückhalten mit Schwärmen ;-)

      Ganz liebe Grüße auf die Insel
      Melanie

      Löschen
  4. Wow! So ein toller Hoodie! Und ich freu mich, dass Dir mein Freebie so gut gefällt!!!
    Dankeschön!

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen