Donnerstag, 23. März 2017

Eine maritime Zsazsa im Allgäu

Ich find ja die Kellerfalten- und Kapuzenerweiterung von Susalabim für die Zsazsa echt genial. Drum hab ich mich auch mal dran probiert. Erst mal mit einem Stoff, von dem ich beim Auspacken gar nicht so begeistert war. Also als Teststoff genau richtig.

Hier also meine K&K-Zsazsa Maritim


Den Schnitt für die Kapuze hab ich das mathematisch begabte Töchterlein machen lassen, aber ich denke, zur Not hätte ich es auch selber hinbekommen. Und die Kellerfallte ist eh kein Hexenwerk.




So zum Frühlingsmäntelchen verarbeitet gefallen mir jetzt auch die Anker ganz gut.





Vom Erfolg beflügelt hab ich mich an K&K-Zsazsa Nr. 2 gewagt, aber die gibt es dann in einem separaten Post.

Heute RUMSt es wieder, ich freu mich dabei zu sein.



Verlinkt: mit Rums
Schnitt: Zsazsa von Lillestoff
Erweiterung: SUSAlabim
Stoff: von Dawanda
(und das könnte jetzt evtl. Werbung sein)

Kommentare:

  1. Würde ich sofort anziehen, der Schnitt gefällt mir sehr gut... geh mal gleich gucken wo ich den finde ;O)))
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kapuze und kellerfalte fehlen aber bei dem Schnitt... grübel..

      Löschen
    2. Schau mal in den Link SUSAlabim (bei Erweiterung).

      Lieben Gruß an dich und das Meer
      Melanie

      Löschen
  2. Super - ganz toll!

    Beim Anblick des Jeansarmbands überfällt mich schon wieder das schlechte Gewissen, dass ich das immer noch nicht ausprobiert habe. Gestern in Tønder sah ich allerliebste Webbänder, aber ich habe ja noch nicht einmal die eigens für Jeansarmbänder (die viiiiielen, die ich alle nähen wollte) gekauften angerührt.

    Liebe Grüße

    von Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Sieht super aus, der Schnitt ist wirklich schön. Ich muss dringend Nähen üben.😁

    AntwortenLöschen
  4. Wow ist der Mantel dir gut gelungen. Schön wirkt das kontrastige Dunkelblau. Die Kapuze stelle ich mir schwierig und kniffelig vor zu nähen.
    LG, Marion

    AntwortenLöschen