Donnerstag, 20. Juli 2017

Einen Mond-Shopper

hab ich mir genäht, ganz unverhofft.

Aber als allererstes möchte ich mich für die begeisterten Reaktionen auf meine Charliebag bedanken, so viel positives Feedback habe ich schon lange nicht mehr bekommen. Herzlichen Dank für die lieben Worte, hat mich riesig gefreut und ich bin total motiviert, jetzt wieder öfter zu bloggen.

Nun wieder zum Mond-Shopper. Die liebe Ina vom Blog Mondgöttin hat mich gefragt, ob ich ein Designbeispiel von ihrem Taschenmuster Mond-Shopper nähen würde. Ich war erst ganz baff, dann hab ich mich riesig gefreut und mit großer Freude genäht.

Das ist dabei herausgekommen:


Die Anleitung ist sehr klar und verständlich geschrieben, allein beim Einnähen des Bodens hatte ich beim ersten Durchlesen Bedenken. War dann aber wirklich ein Kinderspiel und hat perfekt geklappt.




Ich finde die Form sehr schön und eben auch die Möglichkeit, den Shopper von beiden Seiten zu verwenden. Die Seite mit dem Boot ist eigentlich ein Küchenhandtuch einer bekannten Schnickschnackallerleikette. Als ich das Handtuch-Set gesehen habe, wusste ich sofort, dass daraus Taschen werden würden. Die Aufhängeöse habe ich in einer Seitentasche verarbeitet und dadurch sieht man den türkisfarbenen Stoff des Seitenteils.

Die Tasche kann mit einem Verschluss an den Seiten etwas verkleinert werden und das gibt ihr dann die ganz besondere Form. Im E-Book wird dafür ein Kunststoff-Steckverschloss angegeben. In Ermangelung eines solchen habe ich einfach einen Ring und einen Karabiner verwendet, klappt auch.





Farblich perfekt dazu passt ein lange gestreichelter Fischestoff, die Träger sind aus Jeans-Gurtband.

Liebe Ina, ich danke dir für dein Vertrauen in meine Nähkünste und ich hab auch schon Mond-Shopper No. 2 und No. 3 ganz genau vor meinem geistigen Auge. Zum Glück ist das Wochenende im Anmarsch.

Heute ist RUMS und ich bin dabei, außerdem verlinke ich bei Taschen und Täschchen und weil der Mond-Shopper eindeutig auch maritim ist, mache ich gleich zum zweiten Mal diesen Monat beim Taschen-Sew-Along von Greenfietsen mit.

Habt einen schönen Donnerstag.

Anleitung: Mond-Shopper (*Werbung, wurde mir für das Designbeispiel kostenlos zur Verfügung gestellt)

Material: aus meinem Fundus (der trotzdem irgendwie nicht kleiner wird ;-))

Kommentare:

  1. Der Shopper ist super schön geworden. Die Idee mit dem Guckloch finde ich klasse. Ich bin schon sehr gespannt was Dir bei Nr.2 noch einfällt und freu mich drauf. Liebe Grüße Ina

    AntwortenLöschen
  2. DANKE für sooo viel Inspiration! Bei der ersten Präsentation des Mond-Shoppers dachte ich noch: "Und NOCH eine Einkaufstasche, schlicht, gradlinig und groß." Mit Deinem Blogbeitrag hast Du aber mein Interesse geweckt, weil Du ihre Vielseitigkeit "so ganz anders" vorgestellt hast - na ja, farblich ticken wir ja sowieso auf derselben Wellenlänge... Nun werde ich mir doch mal Gedanken über die Ausgestaltung der verschiedenen Seiten machen, erste Ideen ziehen in meinem Kopf schon ihre Kreise.
    Vernähte Grüße
    Cornelia

    AntwortenLöschen
  3. Ach da möchte man doch gleich loslegen und es passt doch perfekt hier an die Küste oder?. Leider ist bei mir im Sommer immer kleine Nähpause angesagt. Zu viel wartet im Garten und im Färbehäuschen ;O)
    Ganz begeisterte Inselgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Wow, die ist ja klasse, sollte mir das Schnittmuster doch noch mal anschauen.
    LG,
    Petra

    AntwortenLöschen