Donnerstag, 15. März 2018

Chobe(r)-Rucksack

Ich hab mal wieder mehrere Inspirationen in eine Tasche, also eigentlich einen Rucksack gepackt.

Das Jeansstreifen-Patchwork kommt vom Schnitt Chobe von Elle Puls, die Rucksackform habe ich mir von einem Kaufruck abgeschaut, den ich zwar ganz toll fand, der mir aber zu teuer war.

Das ist dabei herausgekommen:






Zu 90 % bin ich auch zufrieden mit dem Rucksack. Ich find ihn optisch total schön, das Streifenmuster macht echt was her. Für mich sehr wichtig ist, dass er sich auf dem Rücken gut anfühlt und das tut er und es passt auch wirklich ordentlich was rein, das hab ich am Samstag beim Einkaufsbummel gleich getestet. Und da sind wir dann bei den 10 %, mit denen ich nicht so zufrieden bin. Durch die Größe ist er mir zu unhandlich, um ihn als Schultertasche quer zu tragen. Wäre rein technisch möglich, sieht aber nicht gut aus. Aber 90 % sind doch auch schon was ;-)

Die Henkel sind wieder selbstgenäht aus butterweichem Leder. Auch die Reißverschlüsse hab ich mit Leder eingefasst. Gefüttert ist der Rucksack mit einem dünneren Wachstuch. Zusätzlich zur äußeren Reißverschlusstasche gibt es innen noch eine Reißverschlusstasche und zwei Jeans-Popotaschen.



Ursprünglich wollte ich mir dann nochmal so einen Rucksack aus Oilskin nähen, aber ich glaube, das muss nicht. Ich mag die Jeansversion und ein paar große Taschen hab ich ja auch so noch im Umlauf.








Beim Stöbern hab ich dann noch ein kleines Jeanstäschchen gefunden, das ich vor längerer Zeit mal genäht habe. Passt doch perfekt dazu? Der Rucksack wird mich auf alle Fälle im April beim Urlaub in der Toskana begleiten, ich freu mich seit Wochen schon darauf.





Heute ist RUMS-Tag, ich bin natürlich wieder dabei und freu mich auf die vielen neuen Beiträge dort. Donnerstag ist ein schöner Tag ;-)

Kommentare:

  1. Die ist wirklich total schön geworden und passt super zu deiner Jacke :) LG Tina

    AntwortenLöschen
  2. Der Rucksack ist wirklich grandios, das wird mit Sicherheit ein toller Toskana-Begleiter.

    Liebe Grüße

    von Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    ich finde ihn 100% gelungen. Total schön, würde ich sofort tragen. Ich liebe Rucksacktaschen.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Dein "Reisegepäck" für einen frühlingshaften Toskana-Urlaub ist Dir wieder sagenhaft schön gelungen! Blau ist eben einfach "Deine Farbe", und Rucksack steht Dir immer gut.
    Angesichts der stattlichen Größe hätte ich wahrscheinlich noch eine Rückenpolsterung (Soft & Stable o.Ä.) eingebaut und verschiebbare Gurtpolster für die Träger gebastelt - nach meinem Rucksackurlaub in Norwegen Anfang der 80er Jahre hatte ich blaue Flecken auf den Schlüsselbeinen...
    Einen sonnigen Urlaub wünscht
    Cornelia

    AntwortenLöschen
  5. Der Rucksack ist klasse!
    Danke für's Zeigen.
    LG Hummelbrummel

    AntwortenLöschen
  6. ich mag ja den Chobe-Look sowieso, aber das Ganze als Rucksack toppt das irgendwie noch!
    toll mit den Leder-Details, ich mag das Cognack zur Jeans auch total gern, wie man an meiner Chobe sieht..

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  7. Der Rucksack ist wirklich super geworden, der gefällt mir richtig, richtig gut! LG Robina

    AntwortenLöschen